Munkmarscher Muschelsuppe mit Safran - Rezept

Menge: 6 Portionen

Zutaten:
1250 g Blaumuscheln
150 g Moehren
150 g Lauch
150 g Tomaten
150 g Fenchelknolle
3 Knoblauchzehen
500 ml Fischfond
250 ml trockener Weißwein
250 ml Sahne; geschlagen
250 g Creme fraiche
90 g Butter
2 El. Mehl
Salz
Pfeffer aus der Muehle
2 Kapseln Safran
1 Kapsel Safranfaeden
2 El. Olivenoel
2 El. Noilly Prat; trockener Wermut aus Frankreich
1 Prise Glutamat
erfasst & konvertiert von K.-H. Boller 2:2426/2270.7
eingetippt im Februar 1997

Muscheln säubern, die bereits geöffneten aussortieren. Schalotten
und Knoblauch schälen, fein hacken. Tomaten kurz in kochendes Wasser
tauchen, kalt abschrecken, enthäuten und das Fleisch in kleine
Wuerfel schneiden. Möhren, Fenchel und Lauch putzen, waschen und in
streichholzdicke Rauten schneiden. In einem großen Topf 50 g Butter
erhitzen und darin etwa die Hälfte des Knoblauchs und der Schalotten
kurz anduensten. Muscheln zugeben und unter gelegentlichem Ruehren
sechs bis acht Minuten abgedeckt garen. Vom Feuer nehmen, mit der
Schaumkelle die Muscheln herausnehmen und aus der Schale lösen.
Eventuell den Bart entfernen. Den Sud (ohne Sand) vorsichtig durch
ein feines Sieb laufen lassen.

Olivenöl und etwas Butter in einem kleineren Topf erhitzen, die
restlichen Schalotten und Knoblauch darin anduensten, mit Mehl
bestäuben und mit Fisch- und Muschelfond ablöschen. Mit einem
Schneebesen glattruehren, Safran zugeben. Die Gemueserauten in etwas
Butter anduensten und leicht salzen.

ANRICHTEN: Tomatenwuerfel, Gemueserauten und Muschelfleisch in die
Suppe geben und vorsichtig zum Kochen bringen. Mit Salz, Pfeffer,
etwas Glutamat und Noilly-Prat abschmecken. Zum Schluß die
geschlagene Sahne unterheben und sofort servieren.

Zum Muschelgericht empfielt der Koch einen trockenen Riesling vom
Weingut Stigler in Ihringen. Der 1995er Ihringer Winklerberg
Riesling kabinet trocken ueberzeugt durch seine harmonische Säure,
volle Frucht und sein Aroma

Schreibe einen Kommentar