Lyoner-Feuillete mit Radieschen-Salat, Schnittlauchcreme - Rezept

Menge: 4 Portionen

Zutaten:
1 Ring Lyoner
1 l Klare Bruehe
8 Blatt Gelatine
1 Karotte
1 Sellerie
1 Stange Lauch
2 Bd. Radieschen
4 El. Vinaigrette
1 Bd. Blattpetersilie
1 Bd. Schnittlauch
250 g Quark
Milch
Salz, Pfeffer
Kleine Kartoffeln; wie Drilling ; La Ratte, Grenaille,
Bamberger=Pellesja
Grobes Salz
etwas Kuemmel
Ilka Spiess Einfach koestlich! Kochen mit Frank Seimetz

Etwas Bruehe erwärmen und die in kaltem Wasser eingeweichte
Gelatine darin auflösen. Die restliche Bruehe dazugeben und etwas
abkuehlen lassen. Dabei sollte das Gelee möglichst kalt sein, ohne
fest zu werden. Dies gelingt am Besten in einer Schuessel mit
Eiswasser unter ständigem Ruehren.

Eine Kasten-Backform leicht einfetten und dann mit Klarsichtfolie
(möglichst faltenfrei) auslegen. Die Kastenform in Eiswasser
stellen.

Lyoner in 1/2 cm dicke Scheiben schneiden. Gemuese in feine Wuerfel
(brunoise) schneiden und in kochendem Salzwasser ca. 30 Sek. kochen.
In ein Sieb abschuetten und in kaltem Wasser abschrecken.

Etwas kaltes aber fluessiges Gelee mit der fein geschnittenen
Blattpetersilie vermengen, als unterste Lage in die Kastenform geben.
Die restlichen Brunoise zu dem Gelee geben. Nun möglichst
lueckenlos den Lyoner einlegen und mit dem Gelee-Gemuesegemisch
ebenso bedecken. Jetzt den Lyoner wieder einlegen und so fortfahren,
bis die Form bis oben gefuellt ist. Die Form fuer ca. 3 Stunden
(besser ueber Nacht) kalt stellen. Feuillete mit der Klarsichtfolie
aus der Form nehmen und mit dem Elektromesser in ca. 2 cm dicke
Scheiben schneiden.

Fuer die Creme den Schnittlauch in feine Ringe schneiden. Den Quark
mit der Milch nach Belieben glatt ruehren und mit Salz, Pfeffer und
Schnittlauch abschmecken. Pellesja mit etwas grobem Salz und Kuemmel
in wenig Wasser mit der Schale garen, abgiessen, abschrecken und mit
der Schale servieren.

Schreibe einen Kommentar