Gazpacho - Rezept

Menge: 1 keine Angabe vorh.

Zutaten:
3 Paprika (koennen ruhig bunt gemischt sein)
1 klein. Dose Tomaten
3 frische Tomaten (Haut abziehen)
10 Zehen Knoblauch
200 g Mandeln
Bouillon
Milch
Weissbrot
Stangengurke
Zwiebeln
Paprika
Schnittlauch
und was man sich sonst
noch so vorstellen kann

Gazpacho ist eine kalte, andalusische Gemuesesuppe. Sie stellt vor allem
an heissen Tagen eine willkommene Abwechslung zu dem ganzen warmen Essen
dar. Es gibt Gazpacho in sehr vielen verschiedenen Variationen. Diese ist
wohl als eine der edleren Versionen einzustufen, da zum Binden Mandeln
verwendet werden und nicht – wie allgemein ueblich – Weissbrot.

– Dieses Rezept ist selbst gemacht, daher sind die Mengenangaben weniger
präzise –

Die Mandeln in kochendes Wasser geben und danach die Haut abziehen. Dann
die Mandeln fein reiben. Knoblauch durch die Presse jagen. Danach die
Zutaten fuer die Suppe, ausser der Bouillon und der Milch, in einen Mixbecher
geben und zu einem Brei mixen (Mixbecher sind die mit dem scharfen Messer
unten.)

Den Brei bis auf ein Volumen von 10 Tassen mit einem 1:1 Gemisch aus
kalter Bouillon und Milch auffuellen. Ein paar Stunden in den Kuehlschrank
stellen. Vor dem Anrichten nochmal durch ein Sieb geben.

In der Zwischenzeit wird das Weissbrot zu Croutons verarbeitet (kleine
Weissbrotwuerfel in Oel oder Butter gold geröstet) und die restlichen Zutaten
zu kleinen Wuerfeln gehackt.

Anrichten:


Die gut gekuehlte Suppe auf den Tisch, in kleinen Schälchen dazu die
Einlagen. Nun nimmt sich jeder von der Suppe und nimmt nach Geschmack
Einlagen dazu. Als Getränk eignet sich vorzueglich ein trockener Sherry
(Tio Pepe) bzw. ein ehrlicher Weisswein.

Zutaten fuer 10 Tassen


** From: stephan_skrodzki%ka@zermaus.zer.sub.org
Date: Wed, 03 Feb 1993 05:10:00 CET
Newsgroups: zer.t-netz.essen

Stichworte: ZER, Suppen, Andalusien

Schreibe einen Kommentar