Maronencreme-Suppe - Rezept

Menge: 4

Zutaten:
2 Moehren
2 Stangen Staudensellerie mit Blaettern
2 mittl. Zwiebeln
1 El. Butter
3 l Rinds- oder Huehnerbruehe
1 l Weisswein, trocken
1 klein. Zwiebel
1 Gewuerznelke
375 g Geschaelte, gekochte Maronen Salz, Pfeffer, Zucker
1 l Creme fraiche
2 El. Guter Cognac

Möhren schälen, klein wuerfeln. Sellerie waschen, samt Blättern
klein schneiden. Die mittelgrossen Zwiebeln pellen und fein hacken.


In einem grossen Topf die Butter erhitzen und die Gemuesewuerfel bei
kräftiger Hitze unter Ruehren etwa 10 Min. anduensten. Die Bruehe
und den Wein angiessen.

Die kleine Zwiebel schälen und mit der Nelke spicken. Von den
Maronen vier Stuecke zur Seite legen, die restlichen mit der
gespickten Zwiebel in die Bruehe geben. 25 Min. köcheln lassen, dann
die gespickte Zwiebel herausfischen.

Die Suppe im Mixer (oder mit dem Stabmixer im Topf) puerieren.
Falls sie zu dick ist, mit etwas Bruehe oder Weisswein fluessiger
machen.

Die zu Seite gelegten Maronen klein schneiden.

Suppe mit Salz, Zucker und Pfeffer (aus der Muehle) abschmecken.
Kurz vor dem Servieren die Creme fraiche in die heisse Suppe ruehren
und erst ganz zum Schluss den Cognac, damit sein Aroma nicht
verfliegt. Die kleingeschnittenen Maronen auf 4 Suppenteller
verteilen und dann die heisse Suppe darueberschöpfen.

* Quelle: nach Alfred Biolek, aus Zeitschrift Stern, ins Mm – Format
gebracht und gepostet von Peter Mackert, 2:246/8105.0

Erfasser: P. Mackert

Datum: 14.01.1995

Stichworte: Cremesuppen, Gourmet, Einfach, P4

** Gepostet von Peter Mackert
Date: Sat, 14 Jan 1995

Stichworte: Suppen, Cremesuppen, Maronen, P4

Schreibe einen Kommentar