Minestrone nach Tessiner Art - Rezept

Menge: 1 keine Angabe vorh.

Zutaten:
400 g gruene Bohnen
300 g Weisskohl
300 g Moehren
300 g Kuerbis
2 Stangen Lauch (ca. 240 g)
1 Sellerieknolle (ca. 200 g)
5 Kartoffeln (ca. 350 g)
1 Zwiebel
40 g fetter Speck
40 g Margarine oder 4 El. Olivenoel
2 l heisse Fleischbruehe aus Wuerfeln
1 Dos. Tomatenmark (70 g)
100 g Reis
1 Tl. getrockneter Salbei
1 Tl. Rosmarin
1 Bd. Petersilie
Salz
weisser Pfeffer

Gemuese putzen, waschen, abtropfen lassen und kleinschneiden. Kartoffeln
schälen, waschen und in Wuerfel schneiden. Zwiebel schälen und fein wuerfeln.
Speck ebenfalls auf Wuerfel schneiden.


Margarine oder Oel in einem Topf erhitzen, den Speck darin auslassen
und später die Zwiebeln dazugeben. Zwiebeln goldgelb werden lassen und
dann das Gemuese dazugeben. Mit Fleischbruehe aufgiessen. Tomatenmark
unterruehren. Bei mittlerer Hitze ca. 30 Minuten kochen lassen.

In der Zwischenzeit Reis auf einem Sieb waschen, abtropfen lassen und
mit den Kartoffelstuecken in die Suppe geben. Mit Salbei, Rosmarin, Salz
und Pfeffer abschmecken.

Nochmals 20 Minuten kochen lassen, Suppe dann in eine Terrine fuellen
und mit gehackter Petersilie bestreuen.

Beilagen: Parmesankäse und Schwarzbrot

Getränk: Am besten passt italienischer Landwein

Stichworte: News, News, Suppen, Gemuese, Italien, Minestrone

Schreibe einen Kommentar