Lachsforelle mit Paprika-Thymian-Gemuese - Rezept

Menge: 4 Portionen

Zutaten:
2 mittelgroße Zwiebeln,
1 Tl. Butterschmalz
1 kuechenfertige Lachsforelle (ca. 1,2 kg),
Salz,
Pfeffer,
1 Zitrone, Saft von
1 Toepfchen Thymian,
300 g gelbe Paprikaschoten,
300 g gruene Paprikaschoten,
1 Tl. Butterschmalz,
1 l klare Bruehe (Instant),
150 g Butter, evtl. mehr
1 Thymianstraeußchen, evtl.

Zwiebeln fein wuerfeln. Die Hälfte im heissen Schmalz auf 2 oder
Automatik-Kochstelle 5-6 anduensten. Fisch mit Zitronensaft
beträufeln, mit Salz und Pfeffer wuerzen. Thymian waschen. Von einem
Stiel Blättchen abzupfen und mit angeduensteten Zwiebelwuerfeln
vermischen; in die Bauchöffnung der Forelle streichen. Den Fisch
locker in Alufolie oder in Bratfolie einwickeln. Im Backofen garen.


Schaltung:
180 – 200°, 2. Schiebeleiste v. u.
180 – 200°, Umluftbackofen
ca. 50 Minuten

Paprika putzen, waschen, in Rhomben schneiden. Butterschmalz erhitzen,
Rest Zwiebeln auf 2 oder Automatik-Kochstelle 5-6 anduensten, Paprika
zugeben und unter Wenden ca. 5 Min. mitduensten. Mit Salz und Pfeffer
wuerzen, einige Thymianblättchen zufuegen. Bruehe angiessen, bei
geschlossenem Topf 8 Min. duensten. Fisch und Gemuese auf einer
vorgewärmten Platte anrichten. Mit Thymian garnieren. Butter mit
einigen Thymianblättchen aufschäumen, zum Fisch servieren.

Dazu schmecken Reis und ein Chablis.

Schreibe einen Kommentar