Burger Patties selbst machen – so gelingen sie perfekt - Rezept

Für den klassischen Burgerpattie sollten Sie ausschließlich Rinderhackfleisch, Salz und etwas Pfeffer benutzen. Keine weiteren Gewürze. Benutzen Sie für den Burger unbedingt Hackfleisch vom Rind mit ca. 20% Fettanteil. So mundet er einfach am besten und wird nicht zu trocken, aber auch nicht zu fettig. Benutzen Sie nach Möglichkeit kein Tatar (Schabfleisch). Dieses ist einfach zu mager und bringt aufgrund des geringen Fettanteils zu wenig Geschmack in den Hamburger. Das Hackfleisch sollte nach Möglichkeit frisch vom Schlachter sein und nicht etwas abgepackt oder eingefroren sein. Der klassische Pattie enthält 125 Gramm Fleisch. Dieses entspricht der üblichen Burgergröße, auch Quarterpounder genannt.

Unser Ratgeber „Burger Patties selbst machen – so gelingen sie perfekt“ zeigt Ihnen wie Sie für Ihre Hamburger tolle Patties selbst herstellen. Mit unserem einfach umzusetzenden Burger Patties Rezept zaubern Sie im Handumdrehen herrlich schmeckende Patties, mit denen Sie Ihre Familie und/oder Freunde sicherlich beeindrucken werden.

Burger Patties selbst machen - so gelingen sie perfekt

Burger Patties selbst machen – so gelingen sie perfekt

Zutaten für 8 Burger Patties


  • 1 kg Rinderhack mit ca. 20% Fettanteil
  • 1 TL schwarzer Pfeffer
  • 2 TL Salz
  • Arbeitszeit: 20-25 Minuten
  • Koch-/Backzeit: 10-12 Minuten
  • Ruhezeit: 60 Minuten
  • Schwierigkeitsgrad: einfach
  • Kalorien pro Portion: 250 kcal

Zubereitung Burger Patties aus Rindfleisch

  • Geben Sie das Rinderhackfleisch, Salz und Pfeffer in eine große Schüssel und verkneten Sie alles sorgfältig mit der Hand. So werden nicht nur alle Zutaten gut miteinander vermischt, auch das recht lockere Hackfleisch verbindet sich besser miteinander, was hinterher für die Patties sehr wichtig ist, damit sie beim Braten bzw. Grillen in Form bleiben.
  • Formen Sie aus dem gekneteten Rinderhack nun acht gleich große, flache und runde Patties zu je 125 Gramm mit einer Höhe von ca. 1,5 bis 2 cm. Am besten gelingt dieses, indem Sie die Patties mit einer Gabel formen. Es gibt allerdings auch spezielle Burgerpressen. Hiermit gelingen die Patties perfekt und in kürzester Zeit. Drücken Sie abschließend bei jedem Pattie mittig mit dem Daumen eine kleine Delle hinein. So werden sich die Patties beim Braten oder Grillen nicht allzu sehr zusammenziehen.
  • Damit das Ergebnis optimal ausfällt, raten wir Ihnen, dass Sie die Patties nochmal für gut 1 Stunde abgedeckt im Kühlschrank ruhen lassen.
  • Braten Sie die Burgerpatties bei hoher Hitze in einer Bratpfanne mit etwas Fett oder Öl von beiden Seiten gut 3-4 Minuten medium an. Sie sollten die Patties nur jeweils einmal wenden. Für den Fall, dass ein Pattie ein wenig „hoch geht“, sollten Sie nicht mit dem Pfannenwender darauf drücken, da sonst der Fleischsaft aus dem Pattie gedrückt wird. Das lässt ihn unnötig trocken und fade werden.
  • Gleich nach dem Braten sollten Sie den Burger mit den Zutaten, der Sauce und den Patties belegen. Dazu passen ganz wunderbar Pommes Frites oder Kartoffelspalten.