Vinaigrette - Rezept

Menge: 4

Zutaten:
1 El. Weissweinessig
1 Tl. Salz
1 Spur Zucker
1 Spur Schwarzer Pfeffer; fadM.
4 El. Neutrales Oel
1 Tl. Dijon-Senf
1 Schalotte
1 Bd. Petersilie; oder
1 Bd. Schnittlauch
1 Bd. Kerbel
1 Ei; hartgekocht, gewuerfelt
1 Cornichon; feingehackt
5 Kapern; gehackt
1 Sardellenfilet; feingehackt

Die bekannteste unter den Salatsaucen passt zu allen Blatt- und
Gemuesesalaten sowie zu gekochtem Spargel.

In einem Schuesselchen Weissweinessig mit Salz, Zucker (kräftig) und etwas
Pfeffer mit einem kleinen Schneebesen so lange ruehren, bis sich Salz und
Zucker aufgelöst haben.

Jetzt neutrales Oel und Dijon-Senf zufuegen und so lange ruehren, bis sich
Essig und Oel zu einer Emulsion verbunden haben. (Ihr wisst ja, eine
Emulsion ist die feinste Verteilung einer Fluessigkeit in einer anderen,
nicht mit ihr mischbaren.)

Zuletzt abgezogene, feingewuerfelte Schalotte und die gewaschene, gehackte
Petersilie oder gewaschenen und in Röllchen geschnittenen Schnittlauch
zufuegen.


So wandelt man Vinaigrette geschmacklich ab:

Statt Schnittlauch und Petersilie nur Kerbel verwenden. Passt zu allen
zartaromatischen Blattsalaten.


Bevor man Petersilie oder Schnittlauch zufuegt, gibt man hartgekochtes und
gewuerfeltes Ei und feingehackte Cornichon in die Sauce. Passt zu allen
Blattsalaten und zu Gurkensalat.

Zur vorhergehenden Variante noch gehackte Kapern und feingehacktes
Sardellenfilet gaben. Passt zu Gemuese-, Fleisch- und Fischsalat.

* Quelle: Posted by K.-H. Boller, 09.07.95

Stichworte: Aufbau, Salat, Sauce, Vinaigrette, Dressing,
P4

Schreibe einen Kommentar