Reh- oder Hirschriemer (Ruecken) gebraten. - Rezept

Menge: 1 Rezept

Zutaten:
1 Rehruecken; oder Hirschruecken
Salz
Speck
Butter
120 g Butter; oder Fett
1 Bd. Suppengruen
1 mittl. Zwiebel
Muskatnuß
1 Ingwerstueck
Wacholderbeeren
Pfefferkoerner
Gewuerzkoerner
1 Lorbeerblatt
1 Thymianstengel
Knochenbruehe
Puderzucker
Zitronensaft

Der Ruecken wird zugerichtet, mit Salz eingerieben und recht
gleichmäßig und dicht gespickt. Dann legt man ihn in eine tiefe
Bratpfanne, begießt ihn mit etwas brauner Butter; dann wird in 12 dkg
Butter oder Fett Wurzelwerk, eine mittlere, in Scheiben geschnittene
Zwiebel, je 1 Stueckchen Muskatnuß und Ingwer, einige Wacholderbeeren,
einige Pfeffer- und Gewuerzkörner, 1 Lorbeerblatt und 1 Stengelchen
Thymian angeröstet, zu dem Braten gegeben und dieser unter fleißigem
Begießen, indem man immer etwas Knochenbruehe zugießt, gar gebraten.
Das Fleisch wird von den Knochen gelöst, tranchiert, in die
Fleischgläser gedrueckt; zu der Sauce gibt man etwas Staubzucker, läßt
sie braun anlegen, gießt etwas Knochenbruehe auf, gibt etwas
Zitronensaft dazu, läßt es aufkochen, passiert die Sauce, schmeckt
sie ab, gießt sie ueber den Braten und sterilisiert.


Beim Gebrauch brät man das Fleisch rasch an, bindet die Sauce mit
etwas in sauerem Rahm verquirlten Mehl und richtet an. Einige Löffel
voll gießt man ueber den Braten, die uebrige extra.

Quelle: Rex-Kochbuch mit gruendlicher Anleitung zur Bereitung sämtlicher
: Hauskonserven, von Frau Emilie Lösel, Wanderlehrerin, Aussig
erfaßt: Sabine Becker, 26. Mai 2000

Schreibe einen Kommentar