Kroketten I - Rezept

Menge: 2

Zutaten:
300 g Kartoffeln
1 Tl. Mehl
1 Tl. Speisestaerke
1 Ei Salz Muskat
4 El. Paniermehl Oel

Die Kartoffeln am Vortag kochen, noch heiss durch die Kartoffelpresse
pressen.


Am nächsten Tag das Ei trennen, die Kartoffeln mit Mehl, Stärke,
Eigelb, Salz und Muskat gut verkneten. Auf einer feuchten
Kunststoffplatte zu einem etwa zweifingerdicken Rechteck ausformen.
Daraus zweifingerbreite, knapp fingerlange Rechtecke schneiden. Diese
zu Röllchen formen.

Erst in Eiweiss, das mit der Gabel etwas zerschlagen wurde, dann in
Paniermehl sorgfältig rundherum panieren.

In der zu gut einem Drittel gefuellten Friteuse oder in einem Topf
bei 180 Grad jeweils 3-5 Stueck auf einmal goldbraun fritieren. Auf
Kuechenkrepp gut abtropfen lassen.

Franz Betzel:

Wer will, kann natuerlich auch tiefgefrorene Kroketten nehmen, aber
wir haben beim Dft schon einmal Herzoginkartoffeln selbstgemacht, und
diese waren wesentlich lockerer und besser als industriell
hergestellte. Deshalb werden wir uns die selbstgemachten Kroketten
nicht entgehen lassen.

* Quelle: Dinner for Two 28.09.94 Gepostet: Franz Betzel
betzelf@rferl.org

Stichworte: Kartoffel, Bratling, P2

Schreibe einen Kommentar