Rosenkohlsouffle - Rezept

Menge: 4 Servings

Zutaten:
300 g Rosenkohl
2 Zitronensaft
40 g Butter
40 g Weizen, feingemahlen
250 ml Milch oder Sahne
1 Gemuesebruehe
Kraeutersalz
1 Prise Muskatnuss
Weißer Pfeffer
50 g Appenzeller, frisch gerieben
4 Eigelb
4 Eiweiss
Butter f#r die Form

Quelle:Gräfe und Unzer, Aufläufe aus der Vollwertkueche
erfaßt von: Marion Albrecht
pro Portion ca 310 kcal

Den Rosenkohl putzen und den Strunkansatz abschneiden. Die Röschen
halbieren. Den Rosenkohl in einem dicht schliessenden Topf mit etwa 1
Tasse Wasser und dem Zitronensaft ca. 5-7 Minuten nicht ganz weich
kochen. Dann abgießen und abkuehlen lassen.

Die Butter in einem Topf schmelzen und aufschäumen lassen. Das
Weizenmehl hinzugeben und 1-2 Minuten bei mittlerer Hitze leicht
anschwitzen. Den Topf vom Herd nehmen, die Milch oder Sahne
angiessen, die Gemuesebruehe und die Gewuerze hinzufuegen. Den Topf
wieder auf die Kochstelle zurueckstellen und unter Ruehren
weiterkochen, bis die Masse dick und nicht mehr fluessig ist. Dann
zum Abkuehlen beiseite stellen.

Den Backofen auf 200 Grad vorheizen und eine hohe Auflaufform 5
Minuten darin anwärmen.

Den Rosenkohl zerkleinern (ich nehme die Moulinette, es geht auch mit
einem großen Messer), aber nicht zu klein. In die Masse einruehren.
Den geriebenen Käse und die Eigelbe untermischen und die Masse noch
einmal abschmecken.

Die Form aus dem Backofen nehmen und etwas Butter auf dem Boden
zerlaufen lassen. Die Wände nicht einfetten!


Die Eiweisse mit einer Prise Salz steif schlagen und mit einem
Schneebesen vorsichtig unter die Masse heben. Die Soufflemasse sofort
in die Form fuellen.

Sofort auf die mittlere Schiene in den Backofen geben und in 20-25
Minuten goldgelb backen. Dabei AUF KEINEN FALL !!! die Backofentuere
öffnen, sonst fällt das Souffle zusammen!


Sofort servieren und bestaunen lassen, Nach dem Anschneiden wird es
etwas zusammenfallen, schmeckt aber trotzdem FANTASTISCH !!!

Schreibe einen Kommentar