Currysuppe Mit Nudeln - Rezept

Menge: 4 Portionen

Zutaten:
2 klein. Zwiebeln
2 Knoblauchzehen
1 klein. Karotte
Etwas Knollensellerie
500 g Huehnerklein
Salz, Pfeffer, Muskatnuss
1 Lorbeerblatt
Etwas Zitronenschale
1 El. Olivenoel
1 Tl. Currypulver
200 ml Milch
100 g Fadennudeln
Korianderblaetter nach Belieben
Worcestersosse
Zucker
Ilka Spiess Swr Pfundskurkochbuch

Eine raffinierte Suppe aus der indischen Kueche, die sich auch als
Eintopf abwandeln lässt. Nehmen Sie dafuer einfach die doppelte Menge
und ersetzen Sie das Huehnerklein durch ein kleines Huehnchen.

Zwiebel und Knoblauch schälen. Karotten und Sellerie waschen und mit
der Schale in grobe Wuerfel schneiden. Gemuesewuerfel mit
Zwiebelschalen und Huehnerklein mit Wasser in einen Topf geben und
aufkochen lassen. Salzen und pfeffern. Muskat, Lorbeer und
Zitronenschale zufuegen und 50 Min kochen lassen. Danach die Bruehe
durch Sieb in eine Schuessel giessen,

Oel Zwiebeln und Knoblauch in kleine Wuerfel Abschneiden. Huehnerklein
in kaltes Wasser legen. Dadurch lässt sich die Haut besser vom Fleisch
lösen. Die Knochen entfernen und das ausgelöste Fleisch
kleinwuerfeln.

In einem Topf Zwiebeln und Knoblauch im erhitzten Olivenöl anduensten.
Mit Currypulver bestreuen, nur kurz mitrösten und die Mischung sofort
mit Milch ablöschen. Mit der Huehnerbruehe aufgiessen und die
Currysuppe 5 Minuten köcheln lassen.

Die Fadennudeln in die Suppe geben und darin weichkochen. Die
Korianderblätter waschen, trockenschuetteln und hacken. Nach Belieben
die Suppe nochmals abschmecken und vor dem Servieren mit Worcestersosse
und Zucker verfeinern.

Edel ist die Suppe, wenn Sie 100 g Krabben zufuegen. Tiefgekuehlte
Krabben 2 Minuten in der Bruehe ziehen lassen. Frische Krabben kurz vor
dem Servieren zugeben und auf keinen Fall kochen lassen.


Schreibe einen Kommentar