Glasierte Pfeffer-Ente mit Preiselbeersosse - Rezept

Menge: 1 keine Angabe vorh.

Zutaten:
1 Ente; 2,2 kg kuechenfertig vorbereitet
Salz
800 g Haehnchenfluegel
250 g Suppengruen; grob gewuerfelt
100 g Zwiebeln; grob gewuerfelt
40 g Butter; oder Margarine
3 El. Aceto balsamico; ital. Wuerzessig
125 ml Cassis; schwarzer Johannisbeerlikoer
800 ml Gefluegelfond; a.d. Glas
100 g Kartoffeln; geschaelt
80 g frische Preiselbeeren; ersatzweise Cranberries
30 g Quittengelee
1 El. weisse Pfefferkoerner; zerstossen
1 Bd. Thymian

Die Ente innen und aussen kurz waschen, trocknen, salzen, mit
Rollgarn zusammenbinden, mit der Brust nach oben auf die
Fettpfanne setzen.

Die Ente im vorgeheizten Backofen auf der 2. Einschubleiste von
unten bei 180 Grad 150 Minuten braten.

Inzwischen die Hähnchenfluegel mit Suppengruen und Zwiebeln in
einem breiten Topf im heissen Fett in 10 Minuten dunkelbraun
rösten. Essig, Likör und Gefluegelfond zugiessen und auf 2/3
einkochen lassen. Die Kartoffeln direkt in die Sauce reiben. Die
Sauce 10 Minuten leise kochen lassen.

Inzwischen die Preiselbeeren verlesen, kurz abbrausen und gut
abtropfen lassen. Die Sauce durch ein feines Sieb giessen und
entfetten. Die Preiselbeeren hineingeben.

10 Minuten bevor die Ente fertig ist das Quittengelee aufkochen,
die Ente damit bepinseln und anschliessend mit dem Pfeffer
bestreuen.

Kurz vor dem Servieren die Sauce einmal aufkochen. Die Ente auf
einer vorgewärmten Platte anrichten. Von einem halben Bund
Thymian die Blätter abstreifen. Die Ente vor dem Servieren mit
den Blättchen bestreuen und mit dem restlichen Thymian
dekorieren. Die Preiselbeerensauce getrennt dazu reichen.


Zur glasierten Pfeffer-Ente Kartoffelbuchteln servieren.

* aus essen & trinken
** From: BOLLERIX@WILAM.north.de (K.-H. Boller )
Date: 17 Dec 94 15:


Stichworte: Gefluegel, Ente

Schreibe einen Kommentar