Kleine Gewuerzkunde – Senf - Rezept

Menge: 1

Zutaten:
Senf

Im ganzen wie auch gemahlen lassen Senfkörner Geruch und Aroma
vermissen. Erst in Verbindung mit Fluessigkeit entwickelt sich der
typische brennende Geschmack.

Senfkörner verwendet man zum Wuerzen von Wurst, Marinaden, Beizen und
Pökellaken. Einige Suppen, Saucen und Gemuesegerichte werden mit
Senfpulver aromatisiert, doch dient dieses vorrangig zur
Senfherstellung.

Dazu mischt man den mildwuerzigen gelben Senf mit Wasser und Essig
oder Wein bzw. Most sowie dem schärferen braunen oder schwarzen
Senf, der nur zur Senfherstellung verwendet wird. Das
Mengenverhältnis der Mehle sowie die Auswahl der Gewuerze bestimmen
den Geschmack des fertigen Senfs – sie bleiben jedoch oft gut
gehuetetes Firmengeheimnis. Von suess bis feurig-scharf reicht das
Angebot, aus dem wir im Handel wählen können.

* Quelle: Neue Gewuerz-Kueche, Burda Gmbh,
Erfasst von B. Fritsche

Erfasser:

Stichworte: Gewuerz, Infos, Senf, P1


Schreibe einen Kommentar