Kleine Gewuerzkunde – Koriander - Rezept

Menge: 1

Zutaten:
Koriander

Die kugeligen, beige bis gelbbraunen Samen gehören wohl zu den
ältesten Gewuerzen, die wir kennen. Frisch haben Koriandersamen
einen unangenehmen Geruch, jedoch getrocknet duften sie aromatisch,
schmecken wuerzig, leicht brennend und erinnern ganz zart an
Orangenschale.

Koriander ist das typische Gewuerz fuer Lebkuchen, Printen und
Spekulatius und fester Bestandteil von Curry, vielen Chutneys, Brot
und Wurstgewuerzen. Alle Huelsenfruechte und Kohlgerichte werden
durch Koriander viel bekömmlicher, und auch Fleisch, Gemuese, Aal,
Wild und Pasteten harmonieren gut mit ihm.

Erst beim Kochen entwickelt er sein volles Aroma, und bevor Sie ganze
Samen selbst mahlen, sollten Sie sie kurz in der Pfanne rösten.

Cilantro, das frische Koriandergruen ähnelt äusserlich der
Petersilie, duftet und wuerzt aber intensiv-beissend.

* Quelle: Neue Gewuerz-Kueche, Burda Gmbh,
Erfasst von B. Fritsche

Erfasser:


Stichworte: Gewuerz, Infos, Koriander, Cilantro, P1

Schreibe einen Kommentar