Seeteufel in Olivensauce (Toskanische Kueche) - Rezept

Menge: 1

Zutaten:
200 g Seeteufel; pro Person
1 Tas. Olivenoel
2 Knoblauchzehen
1 Bd. Petersilie
Zitrone
Salz
Pfeffer

Rainer Sass:


Olivenöl – ein wesentlicher Bestandteil der toskanischen Kueche.
Geben Sie beim Einkaufen lieber eine Mark mehr aus und wählen Sie
bestes Olivenöl aus der Toskana, wenn möglich erste Pressung. Eine
Flasche von diesem herrlichen Nektar ist nicht unter DM 30.– zu
bekommen.

Der benötigte Seeteufel, auch Lotte genannt, ist inzwischen in jedem
guten Fischgeschäft erhältlich. Er ist leicht zu filetieren, da er
nur eine Mittelgräte besitzt. Wer mag, grillt oder brät den Fisch
(nur enthäutet) im Ganzen.

Den Fisch salzen, leicht pfeffern und mit Zitrone wuerzen. In
Olivenöl braten oder grillen. Wer möchte, kann den ganzen Fisch
auch in Alufolie gewickelt mit etwas Olivenöl beträufelt in den
Backofen schieben. Bei 200 Grad höchstens 10 Minuten.

Die Zutaten Oel, Knoblauch, Petersilie in einen Mixer geben und zu
einer sämigen Sauce mixen, eventuell etwas mehr Olivenöl beigeben.
Diese Sauce noch durch ein Sieb passieren und ueber den Fisch geben.

Wer es etwas magenbekömmlicher möchte, kocht den Knoblauch vor dem
Mixen kurz in Salzwasser ab (2-3 Minuten).

Alles schmeckt zu Salat und Brot am besten. Dazu einen trockenen
Weisswein und hinterher einen Grappa.

* Quelle: NORDTEXT – 22.06.94 – NDR 2 – KOCHSTUDIO
** Erfasst und gepostet von Ulli Fetzer (2:246/1401.62)
vom 22.06.1994

Stichworte: Fisch, Salzwasser, Seeteufel, Toskana, P1

Schreibe einen Kommentar