Edelstahl-Gasgrill putzen, reinigen und pflegen

Edelstahl-Gasgrills werden immer beliebter. Das Braten mit dem Gasgrill hat viele Vorteile, die Geräte sehen meist schön und edel aus und sind somit ein echter Hingucker auf der Terrasse, Balkon oder im Garten. Da sie meist aus hochwertigem Edelstahl gefertigt werden, sollte man den Grill von innen und außen regelmäßig reinigen und pflegen, damit der Edelstahlgrill auch in vielen Jahren noch optisch ansprechend und gepflegt aussieht.

Edelstahl-Gasgrill putzen, reinigen und pflegen

Edelstahl-Gasgrill putzen, reinigen und pflegen

Bei Edelstahloberflächen kann man allerdings schnell etwas falsch machen und die empfindliche Metalloberfläche zerkratzen und zerschrammen. Mit den richtigen Reinigungs-Tipps und Tricks ist die Reinigung aber schnell und schonend gemacht. Am besten reinigen Sie den Gasgrill immer nach dem Grillabend, wenn der Grill abgekühlt ist oder gleich am nächsten Tag. Je eher Sie nach der Benutzung den Grill säubern, umso leichter bekommen Sie in der Regel Ablagerungen und Anhaftungen herunter.

Folgendes benötigen Sie, um einen Gasgrill aus Edelstahl zu reinigen

  • Edelstahlreinigungsspray
  • Mildes Spülmittel
  • Eimer mit heißem Wasser
  • Küchenrollenpapier
  • Scheuerbürste oder Grillbürste

So reinigen und pflegen Sie einen Edelstahlgrill

Da jeder Edelstahlgrill anders aufgebaut ist und verschiedene Anbauteile hat, geben wir Ihnen nachfolgend eher generelle Tipps, die auf Ihr Modell zutreffen können, aber nicht müssen. Trennen Sie zuerst unbedingt die Gasanlage vom Grill. Da Edelstahl sehr empfindlich auf Kratzer und Schrammen reagiert, benutzen Sie bei der Reinigung nur weiche Tücher und niemals harte Bürsten. Gehen Sie bei der Reinigung und Pflege des Gasgrills aus Edelstahl wie folgt vor:

  • Verfügt Ihr Gasgrill über abnehmbare Arbeitsplatten, nehmen Sie diese ab (falls möglich) und geben Sie diese zum Einweichen in einen Eimer mit Spülmittel und heißem Wasser. Gerade die Arbeitsflächen werden oft benutzt und sind entsprechend verdreckt. Nach gut 15-20 Minuten entnehmen Sie die Edelstahlplatten wieder und trocknen sie mit einigen Tüchern der Küchenrolle ab. Um die Edelstahlarbeitsplatten zu pflegen und zu schützen sprühen Sie diese mit Edelstahlreinigungsspray ein. Lassen Sie das Spray ein wenig antrocknen und waschen dann die Platten nochmals mit ein wenig Wasser und Spülmittel ab.
  • Als nächstes wird der Grillrost gesäubert. Nehmen Sie den Rost ab und geben Sie ihn in einen Eimer mit heißem Wasser und Spülmittel. Bei starker Verschmutzung empfiehlt es sich, die gröbsten Ablagerungen vorab mit einer Grillbürste (oder Scheuerbürste) zu entfernen. Lassen Sie den Rost gut 20-30 Minuten einweichen und bürsten Sie dann die Anhaftungen mit einer Bürste ab. Nach dem Einweichen sollten sich diese recht gut entfernen lassen. Passt der Grillrost nicht in den Eimer, dann können Sie auch Zeitungspapier oder Küchenrollenpapier um den Rost wickeln und es dann mit Wasser durchfeuchten. Lassen Sie das feuchte Papier mindestens 1-2 Stunden im Schatten einwirken. Ab und zu können Sie nochmal etwas Wasser nachsprühen (Gießkanne oder Sprühflasche). Sie können den Grillrost auch über Nacht (oder zumindest einige Stunden) ins feuchte hohe Gras legen. Danach lassen sich die Ablagerungen mit einer Bürste ganz einfach entfernen. Trocknen Sie den sauberen Grillrost ab, sprühen ihn mit dem Edelstahlreinigungsspray ein, waschen nochmals alles mit Wasser ab und trocknen den Rost.
  • Nachdem Sie den Grillrost entnommen haben, werden Sie das Innere des Gasgrills sehen können. Mit feuchten Tüchern wischen Sie vorerst grob das Innere aus. Sprühen Sie dann wieder alles mit dem Edelstahlreinigungsspray ein und lassen es ein paar Minuten einwirken. Dann wieder mit einem Tuch und Wasser und ein wenig Spülmittel säubern. Abschließend wieder mit einigen Tüchern trockenwischen. Achten Sie bei der Säuberung unbedingt auf den empfindlichen Brenner.
  • Nachdem wir nun das Innere des Gasgrills gereinigt haben, machen wir uns nun an das Äußere, also das Gehäuse des Edelstahlgrills heran. In der Regel können Sie bei Gasgrills die Fettauffangwanne herausziehen. Wischen Sie das Fett und sonstige Ablagerungen mit einigen Tüchern heraus. Geben Sie die Auffangwanne dann in heißes Wasser mit Spülmittel und lassen diese einweichen. Wischen Sie dann die Wanne sauber und trocknen Sie sie. Nun wieder mit Edelstahlreinigungsspray einsprühen, einwirken lassen und mit Spülmittel und Wasser säubern und trocken wischen.
  • Je nach Modell des Gasgrills aus Edelstahl wischen Sie nun mit einem feuchten Tuch und etwas Spülmittel alle Edelstahloberflächen (Türen, Griffe, Drehknöpfe, Schalter, Klappen, Deckel, Standbeine und andere Gehäuseteile) gründlich ab. Trocknen Sie alles wieder und sprühen diese Edelstahlteile noch mal mit dem Edelstahlreinigungsspray ein. Anschließend wieder mit heißem Wasser und Spülmittel säubern und trocknen. Bei Bedarf und viel Verschmutzung können Sie auch einzelne Teile des Edelstahlgrills abmontieren und einzeln reinigen, trocknen und dann wieder anbauen. So kommen Sie auch in sämtlich Ecken und Ritzen des Edelstahlgehäuses.

Ist der Edelstahlgrill nun wieder sauber, steht der nächsten Grillparty nichts mehr im Wege.



Datum der Veröffentlichung:
27. April 2015

Anzahl Views: 154x

Schlagworte:

Anhaftungen Dreck Edelstahl Edelstahlgrill Edelstahloberfläche Edelstahlreinigungsspray Fett, Fettauffangwanne Gas Gasgrill Gehäuse Grillbürste Grills Oberflächen Pflege Reinigung Säuberung Spülmittel Staub

Suchbegriffe:

  • edelgasgrill aussen reinigen
  • edelstahl gasgrill
  • edelstahlgasgrill reinigen