Spargel Helgolaender Art - Rezept

Menge: 4 Personen

Zutaten:
1500 g Spargel
20 g Butter
Salz
1 Tl. Zucker
1 l Heisses Wasser
3 Hartgekochte Eier
2 Bd. Petersilie
100 g Butter
Manfred

Spargel mit gehacktem Ei und zerlassener Butter findet sich in
vielen Variationen der internationalen Kueche (siehe unser Rezept
Spargel flämische Art). Beim Helgoländer Spargel aber wird der
Butter ganz besondere Sorgfalt gewidmet. Sie soll frisch und wuerzig
sein wie Sommerbutter. In der Pfanne wird sie langsam gebräunt, bis
sie die goldbraune Farbe von Haselnuessen hat. (Daher nennt man
diese Buttersosse auch Haselnussbutter.) Sie vollendet das Aroma
frischen Spargels.


Spargel waschen und abtropfen lassen. Vom Kopf her schälen. Die
holzigen Enden abschneiden. Butter in einem länglichen Topf
erhitzen. Spargel reinschichten. Mit Salz und Zucker bestreuen. Mit
Wasser uebergiessen. Wasser aufkochen lassen. Spargel zugedeckt 30
Minuten duensten lassen.

In der Zwischenzeit Eier schälen. Eigelb vom Eiweiss trennen.
Beides getrennt fein hacken. Petersilie waschen und hacken.

Spargel aus dem Wasser nehmen und abtropfen lassen. Auf einer
vorgewärmten Platte anrichten. In der Mitte längs einen Streifen
Eigelb darauf streuen. Zu beiden Seiten einen Streifen Eiweiss und
daneben je einen Streifen Petersilie.

Butter in einer Pfanne etwa 3 Minuten erhitzen, bis sie goldbraun
ist. Butter ueber den Spargel giessen und sofort servieren.

Vorbereitung: 20 Minuten.
Zubereitung: 10 Minuten.
Etwa 360 Kalorien /1506 Joule.

Unser Menuevorschlag:
Vorweg Kerbelsuppe. Als Hauptgang Spargel Helgoländer Art mit
neuen Kartoffeln und hauchduenn geschnittenem Holsteiner oder
Ammerländer Katenschinken. Dazu schmeckt ein Weisswein von der
Mosel. Als Dessert servieren Sie Erdbeeren Romanoff.

Schreibe einen Kommentar