Semeldorttem (Semmeltorte) - Rezept

Menge: 4

Zutaten:
5 Eier
250 g Paniermehl/Semmelbroesel
250 g Mandeln
50 g Butter; oder Schmalz
Salz

Semmeltorte wurde anstelle der im 15. Jahrhundert noch unbekannten
Kartoffeln gerne als Beilage verwendet.


Die Eier verquirlen und das Paniermehl unterziehen. Den Teig, der
geschmeidig fest sein muss, mit den feingehackten oder gemahlenen Mandeln
gut verkneten, mit Salz und Pfeffer wuerzen.

Die Butter bzw. das Schmalz erwärmen, bis sie fluessig ist, und eine
Kastenform damit ausstreichen. Den Teig in die Form fuellen und im
vorgeheizten Backofen (E-Herd 200 GradC, Gas Stufe 3) ca. 40-45 Minuten
backen. Während der Backzeit des öfteren mit Butter bzw. Schmalz
einstreichen. Zwei Minuten vor dem Herausnehmen nochmals einstreichen und
mit einer Prise Salz bestreuen. Garprobe mit einem Holzspiesschen machen.
Es muss trocken bleiben.

Die semeldorttem warm in daumendicke Scheiben schneiden und als Beilage zu
Braten servieren.

(sehr lecker)

* Quelle: Wie man eyn teutsches Mannsbild bey kräfften
hält. H. J. Fahrenkamp Erfasst: Bernd Gottschlich
2:2476/514.25 24.09.94

Erfasser:

Stichworte: Eierspeise, Pikant, Mandel, P4

Schreibe einen Kommentar