• Gratins- Rezepte | Backrezepte | Kochrezepte

Rhabarber-Quinoa-Auflauf - Rezept

Menge: 4

Zutaten:
200 g Quinoa
Milch
1 Stueckchen Vanillestange
3 Eier
200 g Honig
600 g Rhabarber
Fett fuer die Form
150 ml suesse Sahne
Zimt

Quinoa ist eine alte Körnerfrucht aus den Anden und enthält mehr und
wertvolleres Eiweiss als Getreide. Sie ist reich an Kalzium, Eisen,
Vitamin E und C. Vorteil in der Kueche: Quinoa gart schnell!


Quinoa mit Milch und Vanillestange zum Kochen bringen, etwa 10
Minuten köcheln lassen. Backofen auf 180 Grad (Gas Stufe 2)
vorheizen. Eier trennen. Eidotter mit 150 g Honig sehr schaumig
schlagen, mit dem Quinoa-Brei vermischen. Eine grosse, flache Form
(20 x 25 cm) ausfetten. Rhabarber waschen, putzen und in 3 cm lange
Abschnitte schneiden. Die Eiweiss steif schlagen, unter den
Quinoa-Brei ziehen und die Masse in die Form streichen. Die Hälfte
der Rhabarberstueckchen in den Quinoa-Brei stecken und die Form in den
heissen Ofen schieben. 35 Minuten ueberbacken. Inzwischen den uebrigen
Rhabarber in einigen Esslöffeln Wasser weichduensten, mit dem
Puerierstab puerieren und dabei den restlichen Honig zugeben.
Die Sahne steifschlagen, unter das Rhabarbermus ziehen, mit Zimt
abschmecken und zum Auflauf reichen.

(Pro Person ca. 690 kcal)

Tip: Statt Quinoa kann auch die gleiche Menge Hirse verwendet werden.

* Quelle: Eltern-Zeitschrift 4/91:
** Gepostet von Eva-D. Bilgic
Date: Sun, 07 May 1995

Stichworte: Suessspeise, Vollwert, Auflauf, Rhabarber, P4

Schreibe einen Kommentar