Okracurry - Rezept

Menge: 4

Zutaten:
750 g Okraschoten
Etwas Salz
1 Zwiebel
1 Gruene Chilischote
1 Knoblauchzehe
40 g Ingwerwurzel
1 El. Sonnenblumenoel
1 Tl. Kurkuma, gemahlen
1 Tl. Koriander, gemahlen
1 Tl. Kreuzkuemmel, gemahlen
375 ml Kokosmilch (aus der Dose)

Die Okraschoten waschen. Stiele und Spitzen abschneiden. Grosse
Okraschoten in mundgerechte Stuecke schneiden. Reichlich Salzwasser in
einem Topf erhitzen und die Okraschoten darin etwa 5 Minuten garen.


Inzwischen die Zwiebel schälen und in Wuerfel schneiden. Die
Chilischoten waschen, aufschlitzen, die Kerne herauskratzen und die
Schoten in Stuecke schneiden. Den Knoblauch schälen und sehr fein
hacken, den Ingwer schälen und fein reiben.

Die Okraschoten in ein Sieb giessen, mit kaltem Wasser abschrecken und
abtropfen lassen.

Das Oel in einem Schmortopf erhitzen. Die Zwiebelwuerfel darin glasig
duensten. Knoblauch, Ingwer und Kurkuma darunterruehren und etwa 1
Minute weiterduensten. Die Okraschoten dazugeben und bei mittlerer
Hitze etwa 4 Minuten duensten. Koriander, Kreuzkuemmel und die
Kokosmilch hineinruehren. Die Okramischung ohne Deckel etwa 5 Minuten
bei mittlerer Hitze garen.

Danach mit Salz abschmecken.

Servieren Sie zu diesem Okracurry am besten körnig gekochten Reis.

Das Curry eignet sich auch sehr gut als Beilage (fuer die doppelte
Anzahl von Personen) zu gebratenen Hähnchen- oder Putenbrust.

* Quelle: Nach Bayerntext 23.07.95 Aus: Gemuese von
Ulrike Bueltjer. Falken Erfasst: Ulli Fetzer

Stichworte: Gemuese, Frisch, Okra, Kokos, Vegetarisch, P4

Schreibe einen Kommentar