Muensterlaender Speckpfannekuchen - Rezept

Menge: 4

Zutaten:
8 Eier
500 ml Milch
Salz
300 g Mehl
16 Scheibe Durchwachsenen Speck geraeuchert
Butter

Eier, Milch und Salz verquirlen. Nach und nach das Mehl untermischen
und zu einem glatten Teig ruehren. Den Teig etwa 30 Minuten ruhen
lassen.


Etwas Butter in einer grossen Pfanne erhitzen und pro Pfannkuchen
zwei Scheiben des Specks auf beiden Seiten anbraten. Eine grosse
Kelle Teig in die Pfanne geben und gleichmässig durch Schwenken der
Pfanne verteilen.

Wenn die untere Seite des Pfannkuchens goldgelb ist, wird der
Pfannkuchen gewendet und die zweite Seite wird gebacken.

Hinweis: Während der kalten Wintermonate, wenn die anfallende Arbeit
auf den Höfen des Muensterlandes Zeit liess fuer Besuche beim Nachbarn,
nahm auch mancher junge Bursche die Gelegenheit wahr und besuchte
unter einem mehr oder weniger fadenscheinigen Grund das Haus seiner
Angebeteten. Selbstverständlich wurde der Gast zum Essen eingeladen,
denn ein Pfannkuchen war schnell zubereitet und ausserdem ein
Informationsträger der besonderen Art: War das Mädchen von dem Besuch
des jungen Mannes unangenehm ueberrascht, so konnte dieser wohl nach
den Speckfenstern in seinem Pfannkuchen suchen, schlug aber das Herz
der jungen Dame in Zuneigung, schauten die Augen des Jungen, so er
denn ueberhaupt ein Auge fuer den Pfannkuchen hatte, in mindestens
sechs Speckfenster.

* Quelle: -Gepostet von: H. Schmitt -04.01.1996

Stichworte: Eierspeise, Pikant, Speck, P4

Schreibe einen Kommentar