• Desserts- Rezepte | Backrezepte | Kochrezepte

Moehren-Halva I - Rezept

Menge: 8

Zutaten:
1000 g Moehren
60 g Sultaninen
6 El. Butterschmalz
120 g Mandelsplitter
1 Tl. Kardamom, gemahlen
1 Tl. Macis
4 El. Fluessiger Honig
1 l Milch
125 g Rohrzucker

Die Möhren waschen, putzen und grobraspeln. Die Sultaninen in warmem
Wasser waschen. Das Fett in einem grossen, tiefen Topf bei mittlerer
Hitze schmelzen lassen. Die Mandelsplitter und die Sultaninen
dazugeben und 2 Minuten rösten. Den Kardamom und den Macis
unterruehren. Den Honig zufuegen und nach 1 Minute die Möhren
untermischen. Den Topf verschliessen und die Möhren duensten, bis die
Fluessigkeit verdampft ist. Das dauert je nach Feuchtigkeitsgehalt der
Möhren 10-20 Minuten; dabei gelegentlich umruehren und eventuell die
Hitze reduzieren. Die Milch zugiessen und alles unter Ruehren bei
mittlerer Hitze aufkochen lassen. Den Rohrzucker zufuegen und die
Mischung unter gelegentlichem Ruehren zur Hälfte einkochen lassen. Sie
soll den Kochlöffel dick ueberziehen. Die Hitze reduzieren und die
Halva-Mischung unter Ruehren kochenlassen, bis sie so dick ist, das
sie sich vom Rand und Boden des Topfes löst und zu einer festen Masse
zusammenzieht. Den Topf vom Herd nehmen und die Halva gleichmässig auf
einer grossen Platte verteilen. Die Oberfläche glattstreichen und die
Halva entweder warm oder auf Zimmertemperatur abgekuehlt servieren.
Oder – nach der traditionellen Methode – die Halva abkuehlen lassen
und in Rhomben schneiden. Kuehl aufbewahren.


Diese beliebte Suessspeise wird in Indien bei festlichen Anlässen mit
versilberten, essbaren Blättern serviert.

* Quelle: Nach: Aruna J. Riemenschneider-Jacobs
in: Indisch kochen leicht gemacht
Verlag: Gräfe und Unzer ISBN 3-7742-4635-1
erfasst von: Elisabeth Hafeneger
** Gepostet von Elisabeth Hafeneger
Date: Wed, 17 May 1995

Stichworte: Suessspeise, Warm, Kalt, Indien, P8

Schreibe einen Kommentar