• Kuchen- Rezepte | Backrezepte | Kochrezepte

Kaesekuchen mit Minze - Rezept

Menge: 8 Portionen

Zutaten:
4 klein. Eier
4 El. Honig
170 g sehr feiner Zucker
600 g Sahnequark
15 frische Minzeblaetter
1 El. trockener Anisschnaps ODER Anisette (Pernod)
Puderzucker; zum Bestaeuben
180 g Mehl
1 Prise Salz
4 El. Butter; kalt, gewuerfelt
1 klein. Ei
1 Tl. trockener Anisschnaps ODER Anisette (oder Pernod)
1 El. Milch; evtl. 1/3 mehr
Mehl; zum Ausrollen
Butter; zum Einfetten der Form
Eine flache Backform mit herausnehmbarem Boden von
etwa 25 cm Durchmesser

Als erstes den Teig zubereiten. Das Mehl mit dem Salz in die Schuessel der
Kuechenmaschine oder eine andere Schuessel sieben. Die Butter dazugeben und
dann das Ei, den Schnaps und soviel Milch unterarbeiten, daß der Teig
zusammenhält. Den Teig zu einer Kugel zusammennehmen und fuer 15 Minuten in
den Kuehlschrank legen.


Den Backofen auf 170 °C (Gasherd Stufe 2) vorheizen und ein schweres
Backblech mit in den Ofen schieben, damit es heiß wird. Fuer die Fuellung die
Eier mit dem Honig und dem Zucker verschlagen. Den Quark, die Minzeblätter
und den Anisschnaps unterruehren.

Den Teig auf der bemehlten Arbeitsfläche ausrollen. Die Backform mit
Butter einfetten. Ausgerollten Teig locker um das Nudelholz wickeln und
ueber der Form abrollen. Teig andruecken. Fuellung hineingießen und
glattstreichen. Kuchen auf das Backblech stellen: 40-50 Minuten backen, bis
er etwas aufgegangen und goldbraun ist. Den Käsekuchen 5 Minuten abkuehlen
und den Ring der Backform abnehmen. Den Kuchen kalt stellen. Mit frischen
Minzeblättern verzieren oder mit Puderzucker bestäuben.

Anmerkung: Dies ist ein sehr altes Rezept, das im gesamten Mittelmeerraum
verbreitet ist und bereits im ersten spanischen Kochbuch zu finden ist, das
Ende des 15. Jahrhunderts gedruckt wurde. Auf Ibiza ißt man diesen
Käsekuchen in der Osterzeit.

Schreibe einen Kommentar