Gebratene Forellen im - Rezept

Menge: 1 Keine Angabe

Zutaten:
4 frische Peperoni
(scharf oder mild, nach Geschmack)
200 g Schalotten
1 Bd. glatte Petersilie
4 kuechenfertige Forellen (je 225 g)
Salz
schwarzer Pfeffer adM.
8 frische Salbeiblaettchen
4 El. Sonnenblumenoel
100 ml Sherryessig
4 Gewuerznelken
1 Tl. schwarze Pfefferkoerner
1 Tl. Zucker

1. Die Peperoni längs halbieren, Stiele und Kerne entfernen, die
Schoten ausspuelen und in feine Streifchen schneiden. Die Schalotten
schälen und in duenne Ringe schneiden. Petersilie waschen und die
Blättchen grob hacken.
2. Die Forellen innen und außen abspuelen, mit Kuechenpapier
trockentupfen und von allen Seiten sowie auch innen leicht mit Salz
und Pfeffer bestreuen, mit den Salbeiblättchen fuellen. In einer großen
beschichteten Pfanne etwas Oel erhitzen und die Forellen von beiden
Seiten bei guter Mittelhitze je 3 Minuten braten. Dann nebeneinander
in eine rechteckige Form oder Schuessel legen.
3. In der Pfanne im restlichen Oel Peperoni, Schalotten und
Petersilie unter Wenden bei Mittelhitze 2 Minuten braten. Essig und
3/8 l Wasser zugießen. Die Nelken und Pfefferkörner sowie 1 knappen
Tl. Salz und den Zucker unterruehren.
4. Alles einmal aufkochen, leicht abkuehlen lassen und lauwarm ueber
die Fische gießen. Die Forellen warm oder kalt servieren.
Dazu frisch aufgebackenes Weißbrot reichen. Wählen Sie als Getränk
einen trockenen Silvaner aus Baden.


Schreibe einen Kommentar