Eier in Blaetterteig gebacken - Rezept

Menge: 4

Zutaten:
4 Hartgekochte Eier
4 Scheiben Blaetterteig
175 g Zwiebeln
2 El. Butter
375 g Champignons
Salz
Pfeffer aus der Muehle
6 El. Suesse Sahne
1 Bd. Gehackte Petersilie
1 Eigelb zum bestreichen

Die Eier schälen. Den Blätterteig bei Zimmertemperatur auftauen
lassen. Die Zwiebeln schälen, feinhacken und in der zerlassenen
Butter glasig duensten. Die geputzten, feingewuerfelten Champignons
zu den Zwiebeln geben, alles gut durchduensten, mit Salz und Pfeffer
wuerzen, und solange erhitzen, bis die Fluessigkeit vollständig
verdampft ist. Die Sahne hinzufuegen und wieder einkochen lassen. Die
Pilz-Zwiebelmasse kaltstellen und die Petersilie unterruehren. Jede
Blätterteigscheibe zu einer Grösse von 22 x 12 cm ausrollen und
jeweils einen Kreis von 10 cm und 12 cm Durchmesser ausstechen. Die
Eier gleichmässig mit der Pilzmasse umhuellen und auf den kleineren
Kreis legen. Die Ränder duenn mit Eigelb bestreichen und den zweiten
Kreis auf die Eier legen. An den Rändern fest zusammendruecken. Die
Oberfläche mit Eigelb bestreichen. Aus dem restlichen Teig mit einem
Teigrädchen Streifen ausschneiden. Die Streifenverzierung in
Abständen von etwa 2 cm auf der Oberfläche anbringen und ebenfalls
mit Eigelb bestreichen. Die Blätterteigtaschen auf ein mit kaltem
Wasser abgespueltes Backblech setzen und im vorgeheizten Backofen auf
der mittleren Einschubleiste bei 220 Grad etwa 20 Minuten backen.


* Quelle: Eier-Kochbuch ISBN 3-89350-195-9
Erfasst von Daniel Brack

Stichworte: Eier, P4

Schreibe einen Kommentar