Confit De Canard (Eingemachte Ente) - Rezept

Menge: 1 Portion

Zutaten:
1 Ente; besonders gut sind Barberieenten
1 kg Enten- oder Gaenseschmalz
300 g Meersalz
3 Thymianzweige
1 Knoblauchzehe
1 Schwarze Pfefferkoerner
3 Lorbeerblaetter
2 Gewuerznelken
Herbert Schmitt Aus dem Internet

Teilen Sie die Ente in 4 Teile, indem Sie sie zuerst der Länge nach
halbieren und die Hälften dann vor dem Schenkel noch mal teilen.
Die Teile säubern Sie von allen Innereienresten und legen die
Flomen (helle Fetteile) beiseite.


Den Pfeffer, die Lorbeerblätter und Gewuerznelken zerstoßen Sie in
einem Mörser und mischen das Salz darunter. Die Ententeile reiben
Sie mit der gepellten Knoblauchzehe ein. Dann legen Sie die
Ententeile mit den zerteilten Thymianzweigen in ein glasiertes
Gefäß, bedecken sie mit dem Gewuerzsalz und lassen sie einen Tag
zugedeckt im Kuehlschrank durchziehen.

Am nächsten Tag schmelzen Sie das Schmalz und die Flomen bei
leichter Hitze in einem großen Topf und garen die vom Salz und den
Gewuerzen gesäuberten Ententeile darin 1 1/2 bis 2 Stunden. Das
Fleisch soll dabei vom Fett bedeckt sein.

Danach nehmen Sie die Ententeile aus dem Fett und lösen das Fleisch
von den Knochen. Sie schichten die Fleischstuecke in eine glasierte
Steingutschuessel und gießen das fluessige Schmalz darueber. Lassen
Sie alles langsam abkuehlen, wobei sich der Fleischsaft unten
zwischen den Fleischstuecken absetzt.

Im Kuehlschrank hält sich das Confit abgedeckt einige Wochen, es
lässt sich auch gut in Einweckgläsern einmachen. Zum Verzehr wird
die Schmalzschicht entfernt und nur das Fleisch mit dem Fleischsaft
verwendet. Es paßt sehr gut zu Salat oder als Brotaufstrich, in
einem Cassoulet sollte es nicht fehlen.

Schreibe einen Kommentar