Chicken Madras - Rezept

Menge: 4

Zutaten:
50 g Kokosraspel
1 l Milch
2 Zwiebeln
2 Knoblauchzehen
1 l Gefluegelbruehe
1 Chilischote, rot
100 g Creme fraiche
100 g Ananas in Stuecken,

a.d.Dose
100 g Karotten 50 g Cashewkerne, gesalzen
300 g Hähnchenfilet Weisser Pfeffer, fr.gem.
2 T Sojaöl Paprika, rosenscharf
Salz, Curry Zitronensaft
1 Banane, klein


– Köstliches aus dem Wok, – erfasst u. getestet von
– M.Sauerborn (Falken Verl.) – Thomas Blumenschein

Die Kokosraspel in Milch etwa 1/2 Stunde einweichen. Das Gemuese und
den Knoblauch fein wuerfeln. Das Fleisch in grobe Stuecke schneiden, im
Wok (oder in einer hohen Pfanne) von allen Seiten in Oel scharf
anbraten. Herausnehmen, salzen und mit viel Curry bestäuben.

Das Gemuese im restlichen Fett anbraten, die Banane schälen,
zerdruecken und daruntermischen. Alles mit Bruehe ablöschen und 5
Minuten kochen lassen. Mit Curry abschmecken.

Die Chilischote entkernen und in feine Ringe schneiden, die Kokosmilch
durchseihen, beides mit dem Hähnchenfleisch, der Creme fraiche, den
Ananasstueckchen und den Cashewkernen unter das Gemuese ruehren.

Alles 10-20 Minuten schmoren lassen. Mit Salz, Pfeffer, Paprika,
Curry, Zitronen- und Ananassaft nicht zu scharf abschmecken.

Dazu passt Reis und ein gruener Salat.

* Quelle:
** Gepostet von Thomas Blumenschein
Date: Fri, 21 Apr 1995

Stichworte: Gefluegel, Indien, Kokos, Curry, P4

Schreibe einen Kommentar