Bouillonkartoffeln - Rezept

Menge: 4

Zutaten:
1 kg Kartoffeln
100 g Zwiebeln
1 El. Butter
1 El. Wasser
Wasser II
gemahlener Kuemmel
gemahlener Koriander
1 Gemuesebruehwuerfel
1 Lorbeerblatt
2 El. feingehackte Petersilie
oder Kerbel

Die Kartoffeln unter fliessendem Wasser sauber buersten (nur alte Kartoffeln
schälen) und in etwa 7 mm dicke Scheiben schneiden.
Die Zwiebeln schälen, wuerfeln und in der Butter mit dem Wasser glasig
braten.
Die Gewuerze zum Schluss kurz mitrösten. Wasser II, den Bruehwuerfel und das
Lorbeerblatt beifuegen und alles aufkochen.
Die Kartoffelscheiben hineinlegen. (Die Bruehe soll die Kartoffeln nur
knapp bedecken.) Etwa 20 Minuten bei geringer Hitze kochen, bis die
Kartoffeln gar, aber noch bissfest sind. Bitte rechtzeitig nachschauen, denn
die Kartoffeln duerfen auf keinen Fall zerkochen!
Das Lorbeerblatt herausnehmen und die Kartoffeln mit den Kräutern bestreuen.


Das passt dazu: Mit viel gruenem Salat oder einer Rohkostplatte sind die
Bouillonkartoffeln fuer die schlanke Linie zu empfehlen. Auch zu Weisskraut
nach Winzerart (siehe Rezept) oder zu Rosenkohl passen sie ausgezeichnet.

Zubereitungszeit: 20 Minuten
Garzeit: 20 Minuten
Pro Person etwa 235 Kalorien

Quelle: Ingrid Fruechtel
Das neue vegetarische Kochbuch
Gräfe und Unzer

** Gepostet von Edwin Litterst

Stichworte: Kartoffel, Trennkost, P4

Schreibe einen Kommentar