• Kuchen- Rezepte | Backrezepte | Kochrezepte

Bassumer Makronen-Kuchen - Rezept

Menge: 1

Zutaten:
4 Eigelb
100 g Margarine oder Butter
100 g Zucker
100 g Mehl
1 Tl. Backpulver (gestrichen)
evtl. Aroma (Rum oder
Vanille oder Bittermandel)
4 Eiweiss
125 g Zucker
125 g gemahlene Mandeln oder
Haselnuesse

Das Rezept ist ganz einfach, auch wenn es sich zuerst nicht so liest.


Man nehme zwei Ruehrschuesseln. Die Eier werden getrennt, in eine Schuessel
kommen die Eiweisse, in die andere die Eigelbe.

Zuerst wird das Eiweiss steif geschlagen, dann nach und nach 125 g Zucker
dazugegeben. Wenn die Masse steif ist, werden die Mandeln oder Haselnuesse
vorsichtig untergehoben, bis alles gut vermengt ist. Schuessel nun stehen
lassen.

In der anderen Schuessel werden die Eigelbe mit 100 g Zucker, 100 g Margarine
(Butter) schaumig geruehrt. Dann evtl. das Aroma zufuegen. Anschliessend nach
und nach das mit Backpulver vermischte Mehl unterruehren.

Den Teig aus dieser Schuessel nun in eine Form (ca. 24-26 cm) streichen,
schön glatt. Anschliessend die Makronenmasse aus der anderen Schuessel darueber
geben.

Und ab in den Backofen. Bei 175 Grad braucht der Kuchen 45 min.

Tip: Ich ruehre zuerst die Makronenschicht an, weil ich dann mit den
Ruehrquirlen weiterarbeiten kann, um den Teig anzuruehren, ohne sie
zwischendurch zu waschen.

Die Backform lege ich einfach mit einem Stueck Butterbrotpapier aus – das
teure Backtrennpapier muss hier nicht sein. Aber nur die Form ausbröseln
reicht nicht.

Nach dem Backen wird der Kuchen mit der Makronenschicht nach unten gelegt
und die Teigschicht mit Kuvertuere ueberzogen.

Mmmmmhhhh.

** Gepostet von Gundi Raiff

Stichworte: Backen, Kuchen, P1

Schreibe einen Kommentar