Zuckererbsen mit Kaesesauce - Rezept

Menge: 3

Zutaten:
350 g Kartoffeln
Salz
300 g Zuckererbsen
150 ml Gemuesebruehe
75 g Junger Gouda
75 g Milder Weichkaese
100 ml Milch
1 Tl. Hirsemehl oder Speisestaerke
Muskat

Fuer Babys und Kleinkinder: Gesunde Mittagsmahlzeit

Zuckererbsen haben jetzt Hochsaison. Sie sind so mild, fast suesslich,
dass sie auch von kleinen Kindern gern gegessen werden, wenn sie sie
erst einmal probiert haben. Die milde Käsesauce versorgt Ihr Kind mit
Kalzium, Eiweiss und Fett – damit es auch wirklich satt wird. Die
Sauce passt zu fast allen Fruehlingsgemuesen von Kohlrabi bis Blumenkohl.

Die Kartoffeln ungeschält in wenig Wasser garen, dann pellen. Die
Zuckererbsen waschen und die Enden abkneifen. Die Schoten in der
Gemuesebruehe etwa 6 Minuten gar duensten. Den Gouda reiben oder in
kleine Wuerfel schneiden. Den Weichkäse entrinden, mit einer Gabel
zerpfluecken. Wenn die Erbsen gar sind, die Schoten aus der Bruehe
nehmen, die Milch zufuegen und den Käse in der Fluessigkeit auflösen.
Das Hirsemehl einruehren bzw. die Stärke mit etwas Wasser anruehren und
zufuegen, 1 bis 2 Minuten leicht kochen lassen. Die Sauce mit Muskat
abschmecken. Zuckererbsen und Pellkartoffeln mit der Sauce anrichten.

Tip:
Sie können entweder mit Ihrem Kind zusammen essen – dann reichen die
angegebenen Mengen aus – oder Sie frieren den Rest Zuckererbsen und
Käsecreme fuer zwei weitere Kindermahlzeiten ein. Kartoffeln lieber
nicht einfrieren: Sie werden leicht suesslich.

Pro Kleinkind-Portion ca. 360 kcal.

* Quelle: Eltern 6/93
** Gepostet von Stephanie Miede


Stichworte: Gemuese, Baby, Kleinkind, P3

Schreibe einen Kommentar