Wildschweinbraten mit Waldpilzen - Rezept

Zutaten für 4 Portionen Wildschweinbraten mit Waldpilzen

  • 1 kg Wildschwein – Keule
  • 250 ml Rotwein
  • 30 g Schmalz
  • 1 Speckschwarte
  • 500 g Waldpilze
  • 250 g saure Sahne
  • 1 Zwiebel
  • 1 EL Gelee – Johannisbeergelee
  • 1 Möhre
  • 1 Knollensellerie – klein
  • 3 Gewürznelken
  • 1 Lorbeerblatt
  • 5 Wacholderbeeren
  • etwas Salz und Pfeffer

Zubereitung Wildschweinbraten mit Waldpilzen

  • Zuerst reiben wir die Wildschweinkeule mit Salz und Pfeffer (nach eigenem Belieben) ein. Nun erhitzen wir das Schmalz zum braten in einer Kasserolle und braten das Fleisch darin an.
  • Nun gießen wir langsam etwas Rotwein dazu und geben den Braten in den auf 200 Grad vorgeheizten Backofen und lassen ihn gut 60 Minuten garen. Wir begießen ab und zu den Braten mit weiterem Rotwein.
  • Wer möchte und Rotwein nicht so gerne mag, kann den Wildschweinbraten auch mit Wasser angießen.
  • Dann legen wir die Speckschwarte hinzu. Dann schälen und würfeln wir die Zwiebeln, Sellerie und Möhren. Das Ganze schwitzen wir dann im Bratsatz an und geben die Gewürze in einem Tee-Ei 10 Min dazu und kochen das Ganze mit.
  • Anschließend nehmen wir den Wildschwein-Braten und das Tee-Ei mit den Gewürzen heraus.
  • Die Sauce geben wir durch ein Sieb und geben sie dann zurück in die Kasserolle.
  • Abschließend reiben wir die Waldpilze mit etwas Küchenrollenpapier ab, putzen sie und schneiden sie in kleine Stückchen.
  • Die Pilze geben wir dann mit dem Johannisbeergelee zur Sauce und lassen das Ganze noch mal einige Minuten kurz köcheln
  • Zur Sauce geben wir nun (nach eigenem Belieben) Salz und Pfeffer hinzu. Mit der sauren Sahne verfeinern wir die Sauce. Wer mag, kann anstatt der Sauren Sahne auch Creme Fraiche nehmen.
  • Passend dazu servieren wir Rotkohl und Thüringer Klöße. Wer keine Klöße mag, kann auch gerne Salzkartoffeln oder Bratkartoffel servieren

Gutes Gelingen und Guten Appetit!