Veganes Kaffee-Kakao-Bier-Chili - Rezept

Nachfolgend haben wir ein schönes Chili-Rezept für Veganer für Sie. Es geht nämlich ganz gut auch ohne Fleisch. Abgeschmeckt mit Kaffee (am besten aus dem Kaffeevollautomaten), Kakao und etwas Bier schmeckt das Gericht schön kräftig, vollmundig und würzig.

Zutaten Veganes Kaffee-Kakao-Bier-Chili

Menge: 6 Portionen

Veganes Kaffee-Kakao-Bier-Chili

Veganes Kaffee-Kakao-Bier-Chili

  • 200 ml starker Kaffee
  • 250 g Sojagranulat – grob
  • 10 EL Sojasauce
  • 3 Zwiebeln
  • 5 EL Gemüsebrühe
  • 250 ml dunkles Bier
  • 3 Knoblauchzehen
  • 1 kleine Dose
    Tomatenmark
  • 1 Packung Tomaten
    – passiert
  • 1 Glas Tomaten
    – getrocknete und in Öl eingelegt
  • 2 Dosen Kidneybohnen
  • 1 Dose Mais – abgegossen
  • 1 1/2 EL Kakaopulver
  • 1/2 Oregano
  • 1/2 TL Majoran
  • 3 Chilischoten
  • 2 EL Zucker – braun
  • etwas Pfeffer
  • etwas Cayennepfeffer
  • etwas Muskat
  • etwas Paprikapulver
  • etwas Öl

Zubereitung Veganes Kaffee-Kakao-Bier-Chili

  • Arbeitszeit: ca. 20 Minuten
  • Koch-/Backzeit: ca. 40 Minuten
  • Ruhezeit: ca. 2 Stunden
  • Schwierigkeitsgrad: einfach
  • Brennwert pro Portion: keine Angabe
  • Nehmen Sie sich zuerst eine große Schüssel und geben Sie das Sojagranulat mit der Sojasauce hinein.
  • Nun die Gemüsebrühe hinzugeben und gut verrühren.
  • Gießen Sie nun das kochende Wasser darüber. Dieses setzten Sie am besten im Wasserkocher an oder kochen es in einem Kochtopf auf dem Herd auf. Gießen Sie so viel Wasser in die Schüssel, dass diese ungefähr zu 3/4 voll ist. Die Sojastücke müssen gut darin aufgehen können.
  • Lassen Sie die Sojastücke so langen aufgehen bis Sie aussehen wie angebratenes Hackfleisch.
  • Schälen Sie nun die Zwiebeln und den Knoblauch. Würfeln Sie die Zwiebeln schön klein und ebenso den Knoblauch.
  • Schneiden Sie die getrockneten Tomaten in kleine dünne Streifen.
  • Waschen Sie die Chilischoten ab, trocknen Sie ein wenig mit Küchenpapier und schneiden diese in kleine Stücke.
  • Bereiten Sie nun den Kaffee zu. Am besten im Vollautomaten, Padmaschine oder mit der guten alten Kaffeemaschine. Anstatt Kaffee können Sie sonst auch Espresso nutzen.
  • Geben Sie die Zwiebel- und Knoblauchstücke in einen Kochtopf mit etwas Öl und braten Sie das Ganze ein wenig an, bis die Zwiebeln glasig aussehen.
  • Dann geben Sie die Chilischoten hinzu und braten diese kurz mit.
  • Anschließend die passierten Tomaten, Tomatenmark, Bier, Kaffee (oder Espresso), Kakaopulver und Kräuter hinzufügen und wieder aufkochen lassen.
  • Gießen Sie die Flüssigkeit von den Sojastücken ab. Lieben Sie das Essen nicht sehr salzig, dann gießen Sie die Soße sehr sorgfältig ab. Sie können sogar die salzige Flüssigkeit ein wenig aus den Sojastücken vorsichtig mit einer Gabel herausdrücken.
  • Geben Sie nun die Bohnen, Sojastücke, Mais und getrocknete Tomate in die Tomatensoße und rühren gut um. Lassen Sie das Ganze nun ein wenig aufkochen.
  • Ist Ihnen das Chili nun zu dickflüssig, geben Sie nach und nach ein wenig Wasser hinzu und rühren zwischendurch immer wieder gut durch, um die Konsistenz zu prüfen.
  • Anschließend würzen Sie das Chili, nach eigenem Belieben, mit Paprika, Pfeffer, Muskat und Cayennepfeffer ab. Salz werden Sie sicher nicht mehr benötigen, da die Sojasoße salzig genug ist.
  • Lassen Sie das Chili nun gut 30 Minuten auf niedriger Stufe weiterköcheln.
  • Servieren Sie nun zu dem Chili Fladenbrot, Baguettebrot, Reis oder Nudeln.

Guten Appetit.

Schreibe einen Kommentar