Teufels-Eier - Rezept

Menge: 1 Rezept (*)

Zutaten:
6 Eier; hartgekocht
1 Anaheim-Chilischote; (*) ge- roestet, enthaeutet, Samen
u. Scheidewaende entfernt u. in Wuerfel geschnitten
2 El. Fruehlingszwiebel; fein ge- hackt
2 El. Monterey-jack-Kaese; (*) ge- rieben oder fein geraspelt
2 El. Taco-Sauce (siehe gesonder- tes Rezept)
2 El. Mayonnaise
Salz
frisch gemahlener Pfeffer
24 Streifen rote Paprikaschote; geroestet ODER Pimiento
(eingelegte milde Peperoni aus dem Glas)

(*) Ein Rezept ergibt 12 Eihälften.

Die Eier schälen und längs halbieren. Das Eigelb in eine Schuessel geben,
das Eiweiß auf eine huebsche Platte anrichten. Das Eigelb mit einer Gabel
zerdruecken, die restlichen Zutaten, außer der Garnitur, unterruehren. Die
Eiweißhälften damit fuellen und leicht anhäufen. Jede Eihälfte mit 2
Paprika- oder Pimientostreifen garnieren und sofort auftragen oder bis zum
Servieren kalt stellen.

(*) Anaheim: Leuchtendgruene Chilischote von etwa 15 cm Länge, häufig auch
long green (lange Gruene) oder California chili genannt. Die Anaheim wuchs
urspruenglich in Sued-Kalifornien und ist mit der gruenen New-Mexiko-Chili-
schote verwandt. Gruene Anaheims gehören in den USA zu den am häufigsten an-
gebotenen Chilischoten, während die ausgereiften roten Schoten seltener zu
finden sind. Anaheim-Chilischoten mit ihrem milden Aroma werden häufig ge-
röstet und mit einer Farce gefuellt.

(*) Monterey jack: Halbweicher, relativ milder Käse, der in Oregon produ-
ziert wird und bei uns kaum erhältlich ist. Man kann ihn durch Bel Päse
oder Fontina ersetzen.

Schreibe einen Kommentar