Teigwaren mit Tomaten-Rucola-Sauce (*) - Rezept

Menge: 4 Portionen

Zutaten:
1 klein. Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 El. Butter
400 g Dose gehackte Pelati-Tomaten
Salz
Pfeffer
500 g Frischer Nudelteig oder ausgewallte Teigplatten
100 g Rucola
2 dl Rahm
1 klein. Weiße Trueffel
Anne-Marie Wildeisen Erfasst von Rene Gagna

(*) Maltagliate alla rucola, pomodoro e panna

Zwiebel und Knoblauch schälen und fein hacken. In der Butter hellgelb
duensten. Die Pelati-Tomaten beifuegen, mit Salz und Pfeffer wuerzen
und alles zugedeckt zu einer dicklichen Sauce einkochen lassen (ca.
dreissig Minuten).

Inzwischen den Nudelteig zu duennen Teigblättern auswallen. Mit einem
scharfen Messer in unregelmäßige Streifen oder Stuecke schneiden
(Maltagliate bedeutet schlecht geschnitten). Mit etwas Mehl mischen,
damit die Teigwaren nicht zusammenkleben.

Rucola waschen, dabei grobe Stiele entfernen, abtropfen lassen, dann
fein schneiden.

Reichlich Salzwasser aufkochen. Wenige Minuten vor dem Servieren die
Maltagliate darin al dente, d.h. bissfest garen.

Gleichzeitig den Rahm zur Tomatensauce geben und diese noch zwei oder
drei Minuten kochen lassen. Dann den Rucola beifuegen und eine Minute
in der Sauce ziehen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.


Die Maltagliate abschuetten und sofort mit der heißen Sauce mischen.
In Teller anrichten und nach Belieben etwas Parmesan oder weiße
Trueffel darueberreiben.

Tip: Frische, ausgewallte Teigplatten sind in Geschäften
erhältlich, die Teigwaren selbst herstellen. Ersatzweise kann man
auch getrocknete Lasagneblätter verwenden, die man in Stuecke bricht.


Schreibe einen Kommentar