Taralli - Rezept

Menge: 1 Rezept

Zutaten:
2 kg Hartweizengrieß
40 g Bierhefe
10 Eier
Olivenoel
200 g Zucker, ersatzweise 300 g Honig
Heike Jeske
http://www.basilicata. com/alimentazione/ taralli.htm

Mit dem Mehl und der Hefe einen normalen Brotteig zubereiten. Sobald
er gegangen ist, die Eier hinzufuegen, Oel soviel nötig, um einen muerben
(?) Teig zu bekommen und dann Zucker hinzufuegen (bzw. Honig, wie man
es in manchen Gegenden macht). Den Teig gut durchkneten, die Taralli
formen mit einem Durchmesser von ca. 20 cm. Die Taralli ca. 3 Stunden
lang an einem lauwarmen Ort gehen lassen.

Sie können den Teig auf 2 Arten backen:

im Ofen, der ueber eine teglia unta (?) verfuegt
erst im kochenden Wasser kochen und dann im Ofen fertig backen.

Note: Die Taralli sind fuer das Gebiet von Avigliano typisch, die
Verwendung von Honig kommt aus der Zeit, als man nichts anderes zum
Sueßen hatte.

Originaltext:

Taralli


farina di grano duro 2 kg, lievito di birra 40 gr, 10 uova, olio
doliva, zucchero 200 gr talvolta il miele 300 gr

Preparare con farina e lievito una normale pasta da pane. Quando ha
lievitato, aggiungete le uova, olio quanto basta a tener morbido
limpasto e lo zucchero (o il miele, come si usa in alcune zone).
Lavorate bene la pasta e formate i «taralli» a forma di ciambella di
circa 20 cm di diametro. Fateli lievitare in posto tiepido per 3 ore.
Potete cuocerli in due modi:


al forno, disposti su una teglia unta, cuocendoli prima in acqua
bollente e, quando son quasi cotti, finendoli al forno.

NOTA: I «taralli» sono tipici della zona di Avigliano, e luso del
miele deriva da antica usanza, quando il miele era in quelle zone
lunico dolcificante conosciuto.

Schreibe einen Kommentar