Pommes Frites und Soße selber machen - Rezept

Pommes Frites sind wohl eines der Top-10 Lieblingsgerichte der Deutschen. Gerade Kinder würden die Pommes mit Mayo und Ketchup wohl am liebsten jeden Tag essen. An jedem Imbiss bekommt man sie und natürlich auch in jeder Tiefkühltruhe im Supermarkt. Aber man muss die Pommes Frites nicht fertig kaufen, sondern kann sie auch ganz leicht und schnell zu Hause herstellen. Man braucht praktisch nur Kartoffeln dafür. Man wird feststellen, dass selbstgemachte Pommes aus frischen Kartoffeln besser schmecken, als die industriell gefertigten.

Pommes Frites und Soße selber machen

Pommes Frites und Soße selber machen

Gerade Kinder haben eine große Freude daran, beim „Pommes machen“ mitzuhelfen, Kartoffeln zu schälen, zu schnippeln und im Ofen zu backen oder in der Fritteuse frittieren.
Nachfolgenden erklären wir Ihnen wie Sie die Pommes aus Kartoffeln selbst herstellen können und wie Sie ganz schnell eine leckere Dip-Sauce bzw. Ketchup dafür anrühren. Viele weitere Tipps zum „Pommes selber machen“ und für leckere Pommes-Saucen bekommen Sie auf der Seite http://www.pommesselbermachen.de

Zutaten „Pommes Frites und Soße selber machen“

Portionen: 2

  • 500 g Kartoffeln
  • 250 g Tomatenpaprika – aus dem Glas
  • 2 TL Tomatenmark
  • 2 TL Sojasauce
  • 1 TL Balsamico – weiß
  • 2 TL Pflanzenöl
  • etwas Paprikapulver
  • etwas Chilipulver
  • etwas Süßstoff – flüssig
  • etwas Gewürzmischung (Grillgewürz)
  • etwas Salz und Pfeffer

Zubereitung „Pommes Frites und Soße selber machen“

  • Arbeitszeit: ungefähr 20-25 Minuten
  • Schwierigkeitsgrad: einfach
  • Brennwert pro Portion: keine Angabe

Zubereitung der Pommes Frites:

  • Um die Pommes herzustellen nehmen wir uns zuerst die Kartoffeln vor und schälen diese mit einem Messer oder Kartoffelschälmesser. Anschließend die Kartoffeln kurz unter Wasser abspülen und abtrocknen.
  • Mit einem Messer schneiden wir aus den Kartoffeln nun feine Stifte. Achten Sie aber darauf, dass die Breite der Pommes in etwa gleich groß ist, damit die Pommes beim Backen oder frittieren hinterher auch gleichzeitig durch sind.
  • Geben Sie die Kartoffel-Stifte nun in eine Schüssel, geben Sie das Salz, Paprikapulver, Grillgewürz und das Öl hinzu und verrühren das Ganze mit einem Löffel.
  • Anschließend geben Sie die gestifteten Kartoffel auf ein Backblech, welches mit Backpapier ausgelegt ist. Besitzen Sie eine Fritteuse, dann geben Sie die Pommes hier hinein.
  • Das Backblech mit den rohen Pommes geben Sie nun für ca. 30 Minuten in den Backofen bei 200 Grad C Umluft (Gas Stufe 3). Alle 8-10 Minuten sollten Sie die Pommes mit einem Pfannenwender umdrehen, damit sie von allen Seiten schön gebräunt werden.

Zubereitung der Pommes Dip-Sauce bzw. Ketchup:

  • Um den Pommes-Dip herzustellen schneiden Sie die Tomatenpaprika in kleine Würfel und geben sie in eine Schüssel. Dann geben Sie Balsamico, Sojasauce und Tomatenmark hinzu und verrühren das Ganze ordentlich.
  • Nun pürieren Sie die Sauce mit einem Stabmixer bzw. Pürierstab.
  • Nun noch mit Salz, Pfeffer, Chilipulver und ein wenig Süßstoff würzen.
  • Die Dip-Sauce geben wir abschließend in eine kleine Schale und stellen Sie mit den Pommes auf den Tisch, dass sich jeder an der Sauce bedienen kann.

Passend zu den Pommes Frites mit Sauce können Sie einen knackigen grünen Salat, Currywurst oder ein Stück Fleisch servieren.


Guten Appetit!

Video – Pommes Frites Selbermachen – ohne Fritteuse