Poekelzunge gekocht - Rezept

Menge: 4

Zutaten:
1 Rinderzunge, gepoekelt; a 1700 g
2 l Wasser
1 Lorbeerblatt
3 Pfefferkoerner
3 Gewuerzkoerner
1 Bd. Petersilie
30 g Butter oder Margarine
30 g Mehl
1 l Zungenbruehe
1 l Weisswein
Weisser Pfeffer
Salz
1 klein. Dose Champignons; a 170 g
1 l Sahne
1 Prise Worcestersosse
1 Spur Zucker
1 Bd. Schnittlauch

Gepökelte Rinderzunge unter kaltem Wasser abspuelen. Abtropfen lassen.
Wasser mit Lorbeerblatt, Pfeffer- und Gewuerzkörnern in einem Topf
aufkochen. Zunge reingeben. Petersilie unter kaltem Wasser abspuelen,
abtropfen lassen. Zur Zunge geben. 3 Stunden und 30 Minuten kochen
lassen. Stechen Sie zur Probe in die Zungenspitze. Wenn die weich
ist, ist die ganze Zunge gar. Zunge dann rausnehmen. Unter kaltem
Wasser abschrecken. Sofort häuten. Dann schräg in 1/2 cm dicke
Scheiben schneiden. Zungenbruehe durch ein Sieb giessen. 1/8 l abmessen
und zugedeckt warm stellen. Von der restlichen Bruehe etwas ueber die
Zungenscheiben giessen. Auch zugedeckt warm stellen.
Fuer die Sauce Butter oder Margarine in einem Topf erhitzen. Mehl
reinstreuen. Unter Ruehren 2 Minuten durchschwitzen lassen. Unter
weiterem Ruehren die abgemessene Zungenbruehe und etwas Weisswein
zugiessen. Mit Pfeffer und wenig(!) Salz wuerzen. 5 Minuten kochen
lassen. Champignons auf einem Sieb abtropfen lassen. Topf dann vom
Herd nehmen. Sahne einruehren. Mit Worcestersauce und Zucker
abschmecken. Noch mal erhitzen, aber nicht mehr kochen lassen.
Zungenscheiben abtropfen lassen. In eine vorgewärmte Schuessel geben.
Sauce daruebergiessen. Schnittlauch unter kaltem Wasser abspuelen, mit
Haushaltspapier trockentupfen und fein schneiden. Ueber die
Zungenscheiben streuen und sofort servieren.

Zubereitung: ca. 4 Stunden
Kalorien je Person: 865/3620 Joule

Beilagen: Kopfsalat in Joghurtmarinade oder eine feine Gemueseplatte
und körnig gekochter Reis, Salz- oder Petersilienkartoffeln.

* Quelle: Ursprung: Menue Das grosse moderne
Kochlexikon Ins Mm-Format gebracht:
Josef Wolf @ 2:246/1810.10
** Gepostet von Josef Wolf
Date: Wed, 28 Dec 1994

Stichworte: Fleisch, Rind, Hauptspeise, P4

Schreibe einen Kommentar