Pilz-Pizza – Pizza con porcini - Rezept

Menge: 4 Pizze

Zutaten:
600 g Mehl
45 g Hefe, frisch
1 Prise Salz
300 ml Wasser, warm
2 El. Olivenoel
400 g Pilze; nach Moeglichkeit Steinpilze, geputzt und in
Scheiben geschnitten
4 El. Olivenoel
1 Knoblauchzehe; gehackt
8 Basilikumblaetter, frisch
1 El. Thymian, frisch
4 El. Parmesan; frisch gerieben
Oel zum Betraeufeln

Fuer den Teig Salz und Olivenöl zu dem warmen Wasser geben und die
Hefe darin auflösen. Das Mehl auf die Arbeitsfläche häufen und die
Hefemischung nach und nach in die Mitte tropfen lassen, dabei vom
Rand aus das Mehl einarbeiten, bis die Fluessigkeit vollkommen
aufgenommen ist und sich ein grosser Klumpen bildet. Diesen so lange
kneten, bis sich ein glatter Teig ergibt. Zu einer Kugel rollen und
in eine bemehlte Schuessel legen. Die Oberfläche mit Oel
einstreichen, damit sich keine harte Kruste bildet. Den Teig mit
einem trockenen Tuch abdecken und 1 Stunde an einem warmen Ort
(mindestens 20oC) gehen lassen. Den Ofen auf 230oC vorheizen.
Inzwischen die Pilze unter Ruehren im Oel scharf anbraten. Nach 1
Minute den Knoblauch zufuegen und die Pfanne nach einer weiteren
Minute vom Herd ziehen. Die zerpflueckten Basilikumblätter dazugeben.
Den Teig in 4 Portionen teilen und mit dem Handballen (der in diesem
Fall dem Nudelholz vorzuziehen ist) Böden von 27 cm Durchmesser
formen. Diese in eingeölte Pizzaformen legen und die Pilze mit dem
Oel darauf verteilen. Mit Thymian wuerzen, salzen und pfeffern, mit
Parmesan bestreuen und zuletzt mit etwas Oel beträufeln. Die Pizzen
im sehr heissen Ofen 10 minuten backen und heiss servieren.

Am besten mit frischen Steinpilzen, aber auch mit Mischpilzen oder
Zuchtchampignons, auch mit TK-Steinpilzen.

Schreibe einen Kommentar