Peking- Ente - Rezept

Menge: 5

Zutaten:
1 Ente
4 El. Dunkle Sojasauce
75 ml Trockener Sherry
1 Tl. Gerieb. frischer Ingwer
1 Tl. Salz

Die Ente innen und aussen waschen und trockentupfen.
In einem grossen Topf Wasser zum Kochen bringen und die Ente
5 Sekunden blanchieren. Am Hals ueber Nacht zum Trocknen aufhängen.
Den Honig mit der Sojasauce , dem Sherry, dem Ingwer und dem Salz zu
einer Glasur verruehren und die ganze Ente innen und aussen damit
einreiben. Am Hals ca 3 Stunden an einem luftigen Platz zum Trocknen
aufhängen; man kann mit einem Ventilator nachhelfen. Diese Prozedur
eventuell nochmals wiederholen. Die Ente sollte Glasig aussehen.
Den Backofen auf 180GradC vorheizen und die Ente mit der Brust nach oben auf
eine Bratrost legen und diesen auf die mittlere Ofenschiene schieben.
In die Fettpfanne etwas heisses Wasser geben, die Ente darf aber mit
dem Wasser nicht in Beruehrung kommen, 90-120 Minuten garen. Nach der
Hälfte der Garzeit die Temperatur auf 160GradC zurueckschalten, die Ente
wenden, damit sie von allen Seiten schön knusprig braun wird. Die Ente ist
gar, wenn man mit einer Gabel hineinsticht und kein blutiger Saft mehr
austritt.
Nach dem Garen 15 Minuten ruhen lassen. Die Haut und das Fleisch von
den Knochen lösen und getrennt in mundgerechte Stuecke schneiden, auf einer
vorgewährmten Platte servieren.

Fuer Gemuese muss man sich ein extra Rezept raussuchen.
Als Getränk empfiehlt sich Reiswein oder gruener Tee.

* Quelle: Chinesische Kueche Von Helga Lederer

Stichworte: Chinesisch, Ente, Gefluegel, Reis, P5

Schreibe einen Kommentar