• Kuchen- Rezepte | Backrezepte | Kochrezepte

Papageienkuchen – Der bunte Kindergeburtstagskuchen - Rezept

Was wäre ein Kindergeburtstag ohne schöne Einladungskarten zum Geburtstag und einen leckeren Geburtstagskuchen? Ein ziemlicher Reinfall. Kinder lieben süße und bunte Torten und Kuchen. Diese sind natürlich immer das Highlight auf einem Kindergeburtstag. Sicher gibt es tausende, wenn nicht gar zehntausende Backrezepte von Torten und Kuchen, die man zum Geburtstag backen kann. Aber was für uns Erwachsene lecker schmeckt und toll aussieht, ist für Kinder oft langweilig und öde. Ein echter Kindergeburtstagskuchen muss auch immer nach Kindergeburtstagskuchen aussehen. Also so richtig schön bunt und natürlich süß. Mit einem Papageienkuchen, der mit bunten Farben nur so strotzt werden Sie wohl immer den erlesenen Geschmack der kleinen Geburtstagsgäste treffen. Da die bunten Farben nicht nur von außen am Papageienkuchen zu sehen sind, sondern sich auch durch den gesamten Kuchen ziehen, wird es beim Anschneiden oder Essen des Kuchens von den Kindern sicher ein bestaunendes „Aaaa“ und „Ooo“ geben.

Zutaten Papageienkuchen

Papageienkuchen - Der bunte Kindergeburtstagskuchen

Papageienkuchen – Der bunte Kindergeburtstagskuchen

  • 175 ml Orangenlimonade (Fanta)
  • 5 Eier
  • 350 g Mehl
  • 175 g Margarine – weich
  • 300 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1 Beutel Kuchenglasur (Schokolade – weiß)
  • 1 1/2 Tuben Lebensmittelfarbe in der Farbe rot
  • 1 1/2 Tube Lebensmittelfarbe in der Farbe gelb
  • 1 Tube Lebensmittelfarbe in der Farbe grün
  • 1 Tube Lebensmittelfarbe in der Farbe blau

Arbeitszeit: ungefähr 15-20 Minuten
Schwierigkeitsgrad: einfach
Brennwert pro Portion: keine Angabe

Zubereitung Papageienkuchen

  • Zuerst nehmen wir uns eine große Rührschüssel, schlagen die Eier auf und geben Sie hinein. Nun mit einem Handmixer die Eier gut verquirlen.
  • Wir geben den Vanillezucker und Zucker hinzu und rühren weiter mit dem Mixer, bis die Mischung schön schaumig ist.
  • Dann nach und nach die weiche Margarine hinzugeben und weiter verrühren.
  • Anschließend das Backpulver und das Mehl dazugeben und wieder rühren.
  • Nun geben wir die Orangenlimonade (Fanta) hinzu. Langsam in die Schüssel gießen und wieder ordentlich mit dem Mixer verarbeiten bis der Teig schon durchmischt und glatt ist.
  • Den fertigen Teig teilen wir nun in 5 gleichgroße Teile auf.
  • Wir kommen nun zum bunten Part beim Backen: In jeweils einen Teigklumpen rühren bzw. kneten wir jeweils eine Tube der blauen, roten, gelben und grünen Lebensmittelfarbe ein. Einen Teigklumpen durchmischen wir mit je einer halben Tube gelb und rot, was eine schönes orange ergeben soll.
  • Fetten Sie nun eine 28 cm Springform ein und geben die großen 5 Teigklumpen nun in jeweils kleinen Stücken nun häppchenweise vermischt in die Form und zwar so, dass sie, wie beim Marmorkuchen, eine bunte Mischung ergibt.
  • Heizen Sie ruhig schon mal den Backofen auf 180 Grad C mit Ober- und Unterhitze) vor, während Sie den Teig in die Springform geben.
  • Ist der Ofen aufgeheizt, stellen Sie die Springform auf das mittlere Backblech und backen ihn gut 60 Minuten.
  • Ist der Papageienkuchen fertig, holen Sie ihn aus dem Backofen und stellen ihn auf einen Kuchenretter, Brettchen oder Teller zum Abkühlen beiseite.
  • Ist der Kuchen nun abgekühlt, können Sie die Oberfläche noch schön bunt garnieren. Geben Sie zuerst die weiße Schokoglasur (im Wasserbad erhitzen) mit der roten Lebensmittelfarbe vermischt als pinkfarbene Glasur auf den Kuchen. Dann können Sie ihn noch mit Geburtstagskerzen und Süßigkeiten garnieren. Seien Sie hier nicht zurückhaltend, sondern kreativ. Ein Papageienkuchen muss bunt und schrill aussehen. „Mehr“ ist in diesem Fall „besser“.

Back-Tipp: Anstatt einer großen Springform, können Sie auch Muffinformen oder Gugelhupf-Formen zum Backen nutzen.

Guten Appetit!