Olivenöl richtig lagern und aufbewahren

Jeder Koch weiß: Hochwertiges Olivenöl verfeinert Speisen und Gerichte. Viele benutzen es aber auch zum Anbraten oder Andünsten von Fleisch und Gemüse. Damit die hochwertigen Inhaltsstoffe des Olivenöls lange erhalten bleiben, ist es wichtig das Öl richtig zu lagern und aufzubewahren. Neben den gesunden ungesättigten Fettsäuren und Polyphenolen (sekundäre Pflanzenstoffe) enthält es allerhand wichtige Vitamine, unter anderem Vitamin E. Damit diese erhalten bleiben und beim Anbrechen der Flasche nicht leiden, ist es wichtig hier einige Dinge zu beachten. Auch der Geschmack und das Aroma können bei unsachgemäßer Lagerung in Mitleidenschaft gezogen werden.
Unser Ratgeber „Olivenöl richtig lagern und aufbewahren“ gibt Ihnen viele Tipps und Informationen, wie Sie das Öl sachgemäß behandeln.

Olivenöl richtig lagern und aufbewahren

Olivenöl richtig lagern und aufbewahren

Olivenöl richtig lagern und aufbewahren

Olivenöl ist eine wahre Bereicherung in der Küche und eine gesunde Quelle an ungesättigten Fettsäuren. Um zu verhindern, dass es ranzig, bitter oder muffelig schmeckt und riecht und die gesunden Bestandteile verloren gehen, gilt es einige wichtige Punkte zu beachten, damit Sie das Öl nicht vorzeitig wegschütten müssen. Gute und hochwertige Olivenöle können Sie somit gut 12-18 Monate lagern.

Beachten Sie diese Punkte schon beim Kauf von Olivenöl

Achten Sie beim Kauf von Olivenöl schon unbedingt darauf, dass dieses ein möglichst langes Mindesthaltbarkeitsdatum hat. Gerade, wenn Sie es nicht so häufig benutzen werden, ist eine lange Haltbarkeitsdauer von Vorteil. Lassen Sie also Olivenölflaschen lieber stehen, wenn diese schon in den nächsten Monaten ablaufen. Meist gibt es das Olivenöl in 750 ml Größen. Wenn Sie es selten brauchen, dann wäre eventuell eine 500 ml oder sogar eine 250 ml Flasche sinnvoller. Ein Olivenöl sollte nach dem Öffnen immer frisch schmecken und eine grasige Note haben. Riecht es ranzig oder muffig, dann ist es sicher schon schlecht und Sie sollten es beim Verkäufer reklamieren.

Was sollte man bei der Lagerung und Aufbewahrung des Olivenöls beachten?

  • Ungeöffnete Flaschen mit Olivenöl sollten Sie an einem kühlen und dunklen Ort lagern, also am besten im Keller oder im Küchenschrank. Legen Sie die Flasche nicht hin, sondern stellen Sie sie aufrecht.
  • Geöffnete Flaschen mit Olivenöl sollten ebenfalls an einem kühlen und dunklen Ort gelagert werden. Das UV-Licht der Sonne und Heizungswärme können schnell dafür sorgen, dass das gesunde Öl ranzig wird und bitter schmeckt. Eine warme Fensterbank oder ein Lagerort in der Nähe der Heizung sind also eher ungeeignet.
  • Am besten heben Sie das Olivenöl bei Temperaturen um die 13-18 Grad auf. Also am besten in der Küche im Küchenschrank oder im kühlen Keller. Am besten niemals im Kühlschrank. Dort herrschen in der Regel Temperaturen von maximal 7 Grad. Wird Olivenöl nämlich zu kalt gelagert, kann es ausflocken und trübe werden. Das kommt daher, dass die natürlichen Wachse aus der Olivenschale bei zu viel Kälte fest werden. Dieses erzeugt dann diese festen Flocken und führt eine Trübung des Öls herbei. Dieses ist aber nicht schädlich und beeinträchtigt auch den Geschmack, Aroma und Geruch in keiner Weise. Sie müssen das Olivenöl also nicht wegschütten. Stellen Sie es einfach für 1-2 Tage wieder an einen wärmeren Ort bei 15-18 Grad und die Flocken bzw. Kristalle und die Trübung bilden sich rasch wieder zurück.
  • In der Regel wird das Olivenöl im Geschäft in dunklen Glasflaschen angeboten. Diese Flaschen sind zwar optisch manchmal nicht so schmückend und dekorativ, aber mit dem dunklen Glas und Schraubverschluss ein guter Schutz vor Fremdeinflüssen wie UV-Licht. Sollten Sie also Olivenöl in hellen Glas- oder Plastikflaschen erworben haben, sollten Sie es in dunkle Glaskrüge oder Glasflaschen mit Korken oder Schraubverschluss umgießen. Denn durch zu viel UV-Bestrahlung kann das Olivenöl muffig, bitter und ranzig schmecken und riechen. Helle Glasbehälter sollten Sie für Olivenöle nur nutzen, wenn Sie das Öl schnell verbrauchen und es nach der Benutzung immer gleich wieder in den dunklen Küchenschrank stellen.
  • Da Olivenöl auch Fremdgerüche von anderen Nahrungsmitteln annehmen kann, sollten Sie das Behältnis auch immer wieder gut verschließen. Andernfalls können das Aroma und der Geschmack leiden.

Interessante Videos zum Thema Olivenöl

Mit unseren Tipps zur optimalen Lagerung von Olivenöl werden Sie die gesunden Inhaltsstoffe schonen und erhalten und ebenfalls das Aroma und den Geruch bewahren.

Schreibe einen Kommentar