Malayischer Huehnerreis - Rezept

Menge: 1 keine Angabe vorh.

Zutaten:
1 Suppenhuhn (1 1/2 bis 2 kg)
4 klein. rote Zwiebeln
1 Mohrruebe
1 frische rote Chilipfefferschote
Salz
frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
1 Tassen roher Reis
1 Teeloeffel Safran
1 Tas. Oel
2 Knoblauchzehen

Das fertig ausgenommene Huhn innen und aussen sorgfältig waschen.
Nun legen Sie es zusammen mit zwei ganzen Zwiebeln, einer Mohrruebe und
der in Streifen geschnittenen Chilipfefferschote in einen Kochtopf und
giessen Wasser hinzu, dass das Huhn völlig bedeckt ist. Jetzt mit Salz
und Pfeffer wuerzen, aufkochen lassen und so lange kochen, bis das Fleisch
gar ist.

Dann nehmen Sie das Huhn aus der Bruehe und zerlegen es in zwölf kleine
Stuecke. Die Knochen werden nicht entfernt! Jetzt wird der Reis in der
Huehner-bruehe gekocht. Wenn er gar ist, wird mit Safran gewuerzt.

Inzwischen erhitzen Sie eine halbe Tasse Oel im Tiegel und braten darin
zwei feingehackte Zwiebeln und die Knoblauchzehen an. In dem gleichen
Tiegel werden die gekochten Huehnerstueckchen schön knusprig gebraten
und dann zusammen mit den gebratenen Zwiebeln unter den gekochten
Reis geruehrt.

Das Gericht wird heiss aufgetragen.

* Das Buch heisst Fernöstliche Kueche aus Mary Hahns
Kochbuchverlag, Berlin. Das Buch ist allerdings schon
etwas betagt: Ausgabe 1977 ISBN 3-87287-056-4

Stichworte: News, News, Gefluegelgerichte, Huehnergerichte,
Fernöstliches, Reisgerichte


Schreibe einen Kommentar