Linsengemuese - Rezept

Menge: 1

Zutaten:
300 g Linsen
3 Stangen Fruehlingszwiebeln
1 Gruene Gurke
300 g Knollensellerie
3 Karotten
1 Stange Lauch
1 Chilischote (rot oder gruen)
1 Bd. Petersilie; oder Schnittlauch; (nach Wahl)
3 Tl. Balsamessig
1 Tas. Olivenoel
5 Festkochende Kartoffeln Salz, Pfeffer
1 l Huehnerbruehe oder Wasser

Linsen in kaltem Wasser 3 Stunden einweichen, dann mit Salz bei
mittlerer Hitze 40 bis 60 Minuten garkochen (Garprobe nach 40
Minuten). Die Linsen sollten noch bissig sein.

Alle Gemuese klitzeklein schneiden, doppelt so gross wie eine Linse.

Die Linsen nach der Garzeit abgiessen – das Wasser wegschuetten.

In einem Topf Olivenöl erhitzen und die Gemuese anduensten, zuerst
Karotten, Kartoffeln und Sellerie. Dann die Linsen,
Fruehlingszwiebeln, Lauch, Gurke und Chilischoten. Mit Bruehe oder
Wasser ablöschen, mit Salz, Pfeffer und Essig wuerzen.

Petersilie beigeben und mit geschlossenem Deckel bei mittlerer Hitze
10 Minuten köcheln lassen. Die Gemuese sind dann gar, der Chili hat
seine Schärfe verteilt und der Essig sorgt fuer appetitliche Säure.

Dieses Linsengemuese schmeckt heiss oder lauwarm zu Fisch, Fleisch
oder Spiegelei.


Dazu einen leichten deutschen Rotwein vom Rheingau oder aus der Pfalz.

* Quelle: Nach Nordtext 08.01.95 Erfasst: Ulli Fetzer
2:246/1401.62
** Gepostet von Ulli Fetzer
Date: Mon, 09 Jan 1995


Stichworte: Gemuese, Huelse, Linse, P1

Schreibe einen Kommentar