Kuerbis-Tomaten-Gemuese - Rezept

Menge: 4

Zutaten:
1500 g Kuerbis
400 g Tomaten
200 g Rosafarbene Champignons
3 Schalotten
40 g Frischen Ingwer
100 g Raeucherspeck, durchwachsen
4 El. Butter oder Margarine
Salz
Schwarzer Pfeffer; a.d.M.
150 g Suesse Sahne
1 Bd. Kerbel

Den Kuerbis schälen. Die Kerne entfernen. Das Fruchfleisch in 1,5 cm
grosse Wuerfel schneiden.

Die Tomaten kreuzweise einritzen, kurz abbruehen, enthäuten, vierteln,
entkernen und von den Stengelansätzen befreien. Das Fruchtfleisch in
Wuerfel schneiden.

Die Champignons kurz abbrausen, putzen und in Scheiben schneiden. Die
Schalotten und den Ingwer schälen und jeweils fein wuerfeln. Den Speck
in kleine Wuerfel schneiden.

Die Butter oder Margarine in einem grossen Topf zerlassen und die
Speckwuerfel darin anrösten. Dann die Schalottenwuerfel zugeben und
glasig duensten. Zum Schluss den Kuerbis dazugeben und alles zugedeckt
etwa 10 Minuten bei mittlerer Hitze duensten.

Die Tomaten, die Champignons und den feingehackten Ingwer zum Kuerbis
geben. Alles mit Salz und Pfeffer wuerzen. Die Sahne angiessen und
alle Zutaten etwa 5 Minuten zugedeckt bei mittlerer Hitze schmoren
lassen.

Den Kerbel waschen, trockenschuetteln, die Blätter von den Stielen
zupfen, sehr fein hacken und ueber das Gemuese streuen.


Zum Kuerbis-Tomaten-Gemuese schmecken sehr gut Salzkartoffeln oder ein
Risotto.

* Quelle: Nach Bayerntext 25.07.95 Aus: Ulrike Bueltjer
Gemuese Falken Erfasst: Ulli Fetzer


Stichworte: Gemuese, Frisch, Kuerbis, Tomate, Pilz, P4

Schreibe einen Kommentar