Induktionskochfeld richtig pflegen und reinigen

Induktionskochfelder erfreuen sich in Küchen immer größerer Beliebtheit. Nicht nur bei Profiköchen, auch Hobbyköche wissen immer mehr die Vorteile dieser modernen Herde zu schätzen. Auch wenn man bei der Umstellung von einem Cerankochfeld oder herkömmlichen Kochplatten auf die Induktionskochplatten oft neue Töpfe und Pfannen benötigt, die induktionsfähig sind, mit der richtigen Edelstahlpfanne gelingt die Zubereitung der Speisen und Gerichte stromsparender und auch zeitsparender.

Induktionskochfeld richtig pflegen und reinigen

Induktionskochfeld richtig pflegen und reinigen


Ein Induktionsherd ist heutzutage noch immer recht teuer und man möchte bei der Pflege nichts falsch machen, um die Glasoberfläche nicht zu verkratzen oder zu zerschrammen. Dabei ist die Säuberung und die regelmäßige Pflege ganz einfach.
Unser Ratgeber „Induktionskochfeld richtig pflegen und reinigen“ zeigt Ihnen wie Sie hierbei am besten vorgehen sollten und was Sie vermeiden sollten um das Kochfeld nicht zu beschädigen. Neben normalen Pflegeprodukten können Sie sich aber auch mit einfachen Hausmitteln behelfen.

Folgende Gegenstände benötigen Sie für die Reinigung eines Induktionsherdes

  • Ceranfeldreiniger
  • Ceranfeldschaber
  • Mikrofasertuch
  • Glasreiniger
  • Essig
  • Zitrone oder Zitronenkonzentrat

Induktionskochfeld richtig pflegen und reinigen

Der große Vorteil bei den Kochfeldern eines Induktionsherdes ist, dass sie sich beim Kochen praktisch kaum erwärmen. Die Hitze wird direkt im Topfboden erzeugt. So bleibt die Platte recht kühl. Das heißt, Sie können gleich nach dem Kochen die Platten reinigen, falls etwas daneben gespritzt ist oder übergekocht ist. Natürlich können Sie auch zwischendurch mal drüber wischen, falls etwas daneben gegangen ist.
Dadurch ist die Pflege und Säuberung eines Induktionskochfeldes recht einfach und schnell gemacht. Auch dadurch, dass die Oberfläche aus glattem Glas (wie bei einem Cerankochfeld) besteht, lässt sich diese sehr leicht abwischen und ist äußerst pflegeleicht.
Reinigen, pflegen und putzen brauchen Sie praktisch die Glasoberfläche des Herdes nur mit warmem Wasser und einem Mikrofasertuch. Bei Fettspritzern sollten Sie ein wenig Spülmittel in den Lappen geben. Normaler Glasreiniger aus der Sprühflasche direkt aufgesprüht und mit einem Tuch abgerieben entfernt den meisten Dreck und Schmutz und sorgt wieder für strahlenden Glanz.
Ist die Kochfläche doch irgendwann etwas matt und glänzt nicht mehr schön, können Sie mit einem Tuch auch ganz normalen Ceranfeldreiniger für Glaskeramikkochfelder auftragen und gut polieren.
Natürlich können Sie die Glasoberfläche auch mit einfachen und billigen Hausmitteln pflegen und reinigen. Hierbei nutzen wir die natürlich Kraft der Zitronensäure. Halbieren Sie eine Zitrone und reiben mit einer Hälfte über das Glas und polieren danach mit einem trockenen Mikrofasertuch oder Zeitungspapier darüber und bringen Sie sie auf Hochglanz. Anstatt einer Zitrone können Sie auch Zitronenkonzentrat aus den kleinen gelben Plastikflaschen oder Essig nutzen.

Hartnäckige alte Flecken vom Induktionskochfeld entfernen

Befinden sich ältere und hartnäckige Flecken von Essensresten auf der Glasoberfläche der Kochfelder, dann können Sie diese ganz leicht mit einem Ceranfeldschaber entfernen. Achten Sie darauf, dass die Klingen auch scharf sind. So werden Sie keine große Mühe haben eingetrocknete Flecken zu entfernen. Nach dem Abschaben wischen Sie einfach mit ein wenig Wasser und Spülmittel über den Fleck bzw. das komplette Kochfeld, um es wieder zum Strahlen zu bringen.

Vorsicht mit diesen Gegenständen bei der Reinigung des Kochfeldes

Benutzen Sie für die Reinigung und Pflege eines Induktionskochfeldes auf gar keinen Fall Scheuerpulver, Stahlwolle, oder Backofenreiniger. Diese können die Glasoberflächen angreifen und zerkratzen.

Interessante Videos zum Thema Induktionskochfelder

Schreibe einen Kommentar