Gewürze richtig lagern und aufbewahren

Gewürze hat wohl jeder Hobby- und auch Profi-Koch zu Hause griffbereit in der Küche stehen. Neben den günstigen Alltags-Gewürzen wie Pfeffer, Basilikum, Ingwer, Kümmel und viele weiteren, gibt es natürlich auch sehr hochwertige Bio-Gewürze und Gewürzmischungen, die richtig Geld kosten. Umso mehr sollte man auf richtige Lagerung und Aufbewahrung der Gewürze achten, damit diese nicht unnötig schnell verderben oder an Geschmack und Aroma einbüßen und irgendwann nur noch lasch und fade schmecken.
Unsere Anleitung gibt Ihnen viele Tipps und Tricks an die Hand, wie Sie Ihre Gewürze in der Küche oder Vorratskammer richtig lagern.

Gewürze richtig lagern und aufbewahren

Gewürze richtig lagern und aufbewahren

Wie eingangs bereits erwähnt, sollte man Gewürze sorgfältig und richtig lagern, damit man den vollen Geschmack und Aroma beim Kochen nutzen kann. Nichts ist ärgerlicher, dass man sich darauf verlässt, dass man z.B. noch Koriander im Hause hat und stellt dann erst spät abends beim Kochen für die Gäste fest, dass dieser mittlerweile feucht und schimmelig geworden ist. Oder man sieht erst jetzt dass die Tüte nicht richtig geschlossen war und das Gewürz nur noch fade schmeckt und man nun noch mal zum nächsten Supermarkt eilen muss. Wenn Schimmel oder sogar ein Pilz an den Gewürzen entsteht, kann dieses, unter Umständen sogar Ihre Gesundheit beeinträchtigen. Gerade Gewürze, die man nur sporadisch braucht, wie z.B. spezielle Gewürze zu Weihnachten (Lebkuchengewürz), sollte man schon aus dem Grunde gut lagern, weil man sie nur selten braucht und sie praktisch das ganze Jahre über, bei schlechter Aufbewahrung, anfällig für Umwelteinflüsse sind.

Gewürze sollten wie folgt gelagert werden

  • Unbedingt in trockener Umgebung
  • Möglichst dunkel aufbewahren
  • Kühle Lagerung
  • Unbedingt luftdicht verschließen

Mancher meint, ein Kühlschrank wäre ein guter Ort für die Lagerung. Dieser ist aber leider sehr ungeeignet. Aufgrund der recht hohen Luftfeuchtigkeit im Inneren verteilt sich diese über die Gewürze und lässt dieses schimmelig werden oder im günstigsten Fall „nur“ verklumpen.
Die meisten Küchenhersteller planen meist direkt über dem Herd, über der Dunstabzugshaube ein Regal für die Gewürzdosen und Tüten ein. Dieser Lagerungsort ist aber ebenfalls völlig ungeeignet. Durch die heißen und feuchten Dämpfe vom Kochen gelangt die Feuchtigkeit ebenfalls (auf Dauer auch bei gut verschlossenen Behältnissen) an die Gewürze und schädigt sie nach und nach, bis sie irgendwann unbrauchbar sind.
Da die meisten Gewürze viele wichtige Vitamine und Mineralstoffe enthalten, ist UV-Licht ebenfalls schädlich. Die Gewürze verderben zwar nicht, aber die Inhaltsstoffe werden teilweise zerstört und dadurch kann auch das Aroma leiden. Bewahren Sie sie also an einem möglichst dunklen Ort auf. In der Fensterbank oder auf dem Küchentresen haben die Gewürze also besser nichts verloren.
Achten Sie beim Kauf also darauf, dass die Gewürze unbedingt in blickdichten Dosen oder Beuteln angeboten werden. Leider gibt es auch einige Hersteller, die meinen, sie müssten ihre Gewürze in schönen durchsichtigen Dosen aus Plastik oder Glas anbieten. Das sieht zwar im Supermarkt und zu Hause toll aus und man sieht was man kauft, aber Gewürze in solche Dosen und Gläser haben im Laufe der Zeit, die sie im Regal auf die Kunden gewartet haben, sicher schon an Geschmack und Nährstoffen eingebüßt.
Natürlich sollten Sie im Allgemeinen beim Kauf schon auf Qualitätsware achten. Diese ist meist aromatischer und deutlich kräftiger im Geschmack, als ihre günstigeren Brüder. Greifen Sie zu Markenware wie Fuchs, Ostmann, Hartkorn usw. oder kaufen Sie direkt im Fachgeschäft. Der Preis sagt normal nicht unbedingt etwas zur Qualität aus, aber Sie können schon fast sicher sein, dass ein Marken-Gewürz für 5 EUR qualitativ besser sein wird, als ein 99 Cent Gewürz vom Discounter. Eine Garantie gibt es dafür aber nicht. Im Fachhandel zahlt man natürlich mehr, bekommt aber dort mit ziemlicher Sicherheit auch sehr gute Ware und auch Beratung. Ansonsten kann man noch die Learning-by-doing Methode anwenden.

Welcher Ort oder Raum ist ideal für die Gewürze?

Nutzen Sie als Lagerort am besten eine dunkle Speisekammer oder in der Küche fernab des Herdes einen Schrank, Regal oder Schublade. Bedenken Sie immer, dass sie die Gewürze immer griffbereit haben müssen, damit Sie beim Kochen nicht ständig eine halbe Weltreise absolvieren müssen, um an die Gewürze zu kommen. Bleiben Sie bei der Suche für einen passenden Ort also gedanklich bei Ihrer Küche und Speisekammer. Andere Orte wie Keller etc. machen keinen Sinn. Zumal in Kellern oft recht hohe Luftfeuchtigkeit herrscht, was wiederum nicht förderlich für die Gewürze ist. Sicher findet sich in der benachbarten Speise- oder Vorratskammer eine Stelle im Wandregal oder am besten in der Küche selbst.

In welchen Behältnissen bewahrt man die Gewürze auf?

In Supermärkten werden Sie in der Regel die Gewürze in kleinen Döschen oder Tüten erwerben. Da die Tüten und Beutel, wenn Sie einmal aufgerissen sind, aber nicht mehr luftdicht zu verschließen sind und auch die kleinen Dosen nach dem Anbruch nicht mehr ganz luftdicht sind, sollten Sie sich unbedingt kleine Aromadosen zulegen. Geben Sie die Gewürze gleich nach dem Kauf in diese Dosen. Es gibt sie in allen möglichen Größen, Formen und Farben. Im Handel gibt es wirklich schicke Behältnisse, die sich schön im Schrank stapeln oder in die Schublade hineinlegen lassen. Diese Aromadosen sind meist aus Metall oder Porzellan. Kleben Sie einen Aufkleber auf jede Dose und beschriften Sie sie ordentlich. So haben Sie immer schnell das gewünschte Gewürz zur Not und ersparen sich unnötige Sucherei. Nennen Sie eine ganze Reihe Gewürze Ihr Eigen, dann sollten Sie ab einer bestimmten Anzahl überlegen, ob Sie die Dosen sortieren, um schnell das gewünschte zu finden. Es empfiehlt sich die Dosen nach dem Alphabet zu sortieren. Oder danach wie häufig Sie die jeweilige Dose benötigen. Also stellen Sie alle häufig benutzen Dosen nach links und die weniger benutzten Dosen nach rechts. So haben Sie mit extrem wenig Aufwand doch eine Art System im Schrank oder Schublade. Wenn Sie sich Dosen kaufen, messen Sie unbedingt vorher aus, wie hoch oder breit die Dosen sein dürften, damit Sie möglichst platzsparend möglichst viele Dosen unterbringen können. Wollen Sie mehrere Dosen im Schrank oder Regal aufeinander stapeln achten Sie beim Kauf unbedingt darauf, dass diese auch stapelbar sind.