Gestuerzter Tomatenkuchen (Tatin de Tomates aux Herbes) - Rezept

Menge: 6 Portionen

Zutaten:
225 g Mehl
1 Prise Salz
100 g Butter
125 ml Eiswasser
2 kg große, feste Tomaten
4 El. Olivenoel
1 El. brauner Zucker; gehaeuft
1 Rosmarinzweig
1 Knoblauchzehe, fein gehackt
4 Basilikumblaetter, zerpflueckt
etwas frischer Thymian
Salz und Pfeffer Kulinarische Genuesse aus dem franzoesischen Kuechen-
garten; Mosaik 1996 erfasst: P. Hildebrandt

Zuerst den Teig zubereiten. Mehl und Salz auf ein großes Holzbrett sieben.
Die Butter in kleinen Stuecken auf dem Mehl verteilen. In der Mitte eine
Mulde machen und das Eiswasser hineingeben. Mit kuehlen Händen die Butter in
ds Mehl arbeiten, dann mit dem Wasser verkneten, bis ein geschmeidiger Teig
entsteht. Eine Kugel formen und etwa 15 Minuten kuehl stellen.

Teig zu einem etwa 1 cm dicken Rechteck ausrollen. Jeweils von der
Schmalseite zu einem Drittel auf die Mitte klappen. Weitere 15 Minuten kuehl
stellen. Teig wieder auf das Brett geben und obigen Vorgang dreimal
wiederholen. Teig bis zum Gebrauch kalt stellen.

Den Belag 2-3 Stunden vor dem Backen vorbereiten. Tomaten 5 Minuten in eine
Schuessel mit kochendheißem Wasser geben. Herausnehmen, trocknen und
enthäuten. In dicke Scheiben schneiden.

Oel, Zucker und Rosmarin in einer großen Schuessel erhitzen. Sobald die
Mischung zu karamelisieren beginnt, Tomaten, Knoblauch, Basilikum und
Thymian dazugeben. Abschmecken und ohne Deckel bei niedriger Hitze 30
Minuten kochen, dabei ab und zu umruehren. Die Tomaten auf ein Sieb geben
und das Oel auffangen.

Ofen auf 220 Grad vorheizen. Eine beschichtete Kuchenform mit dem
aufgefangenen Oel einfetten. Tomaten und Kräutermischung vorsichtig auf den
Boden der Form geben.

Den Teig etwas größer als die Form ausrollen. Teig auf die Tomaten legen
und nach unten einschlagen. 20-25 Minuten goldgelb und knusprig backen.


Den Kuchen aus dem Ofen nehmen und auf eine flache Kuchenplatte stuerzen.
Heiß oder lauwarm essen.

Schreibe einen Kommentar