• Saucen- Rezepte | Backrezepte | Kochrezepte

Forellenfilet in Safransauce - Rezept

Menge: 4 Portionen

Zutaten:
2 Schalotten
nach Belieben eine kleine Knoblauchzehe
2 El. Butter
1 l Fischfond
1 Weisswein
Nouilly Prat (trockener weisser Wermut oder Sherry
200 g Sahne oder Crème fraîche
400 g Fischfilet
Zitronensaft
Salz
Pfeffer
1 Cayennepfeffer
15 (-20) Safranfaeden oder 1 Doeschen gemahlener Safran

Dies ist ein Grundrezept, das sich wunderbar variieren lässt. Statt
von der zarten Forelle kann man natuerlich auch die Filets von
jeglichem anderen Fisch verwenden.

Die Schalotten schälen, sehr fein wuerfeln. Knoblauch ebenfalls
winzig wuerfeln. Die Schalottenwuerfel in der heissen Butter
anduensten, aber auf keinen Fall bräunen. Den Knoblauch erst
zufuegen, wenn die Wuerfel fast weich geworden sind – weil er sonst
so leicht verbrennt. Fischfond, Wein und Sahne, beziehungsweise
Crème fraîche, zufuegen. Etwa eine Viertelstunde einkochen, bis die
Sauce cremig geworden ist. Die Fischfilets in der Zwischenzeit in
mundgerechte Wuerfel oder Streifen schneiden, mit Zitronensaft,
Salz, Pfeffer und einer Spur Cayenne wuerzen. Die Sauce mit dem
Safran einfärben und behutsam abschmecken. Erst jetzt die
gewuerzten Fischwuerfel einlegen und zwei bis drei Minuten sanft
ziehen lassen. Auf keinen Fall jedoch richtig kochen, weil sonst der
Fisch trocken wird, womöglich sogar auseinanderfällt und faserig
wird. Die Sauce noch einmal abschmecken und den Fisch sofort
servieren. Dazu passen schmale Bandnuedelchen – besonders huebsch:
gruene Nudeln, die mit Spinat eingefärbt sind.

http://www.wdr.de/tv/service/essen/rezept/990625_3.html

:Stichwort : Fisch
:Stichwort : Forelle
:Stichwort : Safran
:Stichwort : Sauce
:Erfasser : Christina Philipp
:Erfasst am : 26.10.2000
:Letzte Aenderung: 26.10.2000
:Quelle : WDR Essen und Trinken,
:Quelle : 25. Juni 1999,
:Quelle : Thema: Safran

Schreibe einen Kommentar