Forellen suess-sauer eingelegt - Rezept

Menge: 4

Zutaten:
4 Forellen (a 250 g)
Salz, Pfeffer
30 g Mehl
5 El. Oel
1 Gemuesezwiebel, a 400 g
2 Knoblauchzehen
1 Unbehandelte Zitrone die Schale davon
3 Lorbeerblaetter
3 El. Zucker
1 El. Korianderkoerner
1 El. Schwarze Pfefferkoerner
750 ml Wasser
1 Bd. Petersilie
250 ml Obstessig; nach Geschmack etwas mehr

Die Forellen putzen, waschen und trockentupfen. Innen und aussen mit
Salz und Pfeffer wuerzen, in Mehl wenden. Forellen in heissem Oel bei
mittlerer Hitze von jeder Seite 5-6 Minuten braten.

Gemuesezwiebel/Knoblauch pellen. Zwiebel halbieren, in halbe Ringe
schneiden, Knoblauch in Scheiben schneiden.

Wasser mit Zitronenschale, den Zwiebelringen, Knoblauch, 1-2 Tl. Salz
(bei einer Zubereitung mit 1 kg Forellen), Lorbeer, Zucker, Koriander
und Pfeffer aufkochen und 10 Min. bei mittlerer Hitze kochen.
Petersilie zupfen.

Essig zum Sud geben, aufkochen. Die Petersilie zugeben, evtl. noch
nachwuerzen. Die Forellen in den heissen Sud legen, mindestens 12
Stunden durchziehen lassen.

Dazu passen: Bratkartoffeln

Pro Portion ca. 249 kcal/1039 kJ


* Quelle: Nach ARD/ZDF 05.08.95 Erfasst: Ulli Fetzer

Stichworte: Fisch, Forelle, Suess-Sauer, P4


Schreibe einen Kommentar